Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Laras Levelbase Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 5. Juli 2010, 22:48

Episode 80 - Geister der Vergangenheit, Part 3



Anmerkung: Dieser Story Teil basiert auf dem Level "The Ghosts of Croft Manor" von Cowboy



Lara's Adventure Tagebuch, Part 80

Mein Kampf nimmt immer krassere Formen an. Ich kämpfe nicht nur um unser aller Zukunft, sondern nun auch noch gegen die Geister der Vergangenheit, als ob ich nicht schon genug um die Ohren hätte. Und ganz zu schweigen von meinen psychischen Belastungen, durch alles, was um mich herum geschieht.
Doch wie auch immer, vordringlich ist momentan nur eines, der Kampf gegen den rachsüchtigen Geist, welcher unsere Familie auslöschen will. Er geht nun aufs Ganze, aber das tue ich ebenfalls...

Das Zodiac Ritual, ich habe es nunmehr eingeläutet. Indem ich in eine Bodenöffnung im Keller gestiegen bin, eine Öffnung, die in Wahrheit gar keine war. Jedenfalls nicht im üblichen Sinne. Statt dessen werde ich, wieder einmal, durch Raum und Zeit geschleudert, völlig unvorhergesehen. Eine kleine Warnung wäre schön gewesen, aber wir wissen eben zu wenig über das Ritual...

Allmählich lösen sich Formen und Farben aber auf, ich denke, ich werde gleich wieder irgendwo landen. Und ich bin sehr gespannt, wo das "irgendwo" sein wird, und was es genau mit dem Ritual auf sich hat...


Level 2: Ghosts of Croft Manor

Ich bin wieder Zuhause. Na ja, mehr oder weniger. Sagen wir, das ist eher eine unheimliche Variante davon. Haus und Garten haben sich verändert, und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, als ob ich mal wieder eine Zeitreise gemacht habe, zurück in die Vergangenheit. In die Vergangenheit dieses Anwesens...



So muß es hier ausgesehen haben zu der Zeit, als das Haus erbaut worden ist, die Zeit des großen Betruges. So haben Lord Landon Croft und Lady Tabitha Whitney Croft damals hier gelebt, wie es auch im Tagebuch der Hausherrin beschrieben stand, laut Winston. Auf dem Grundstück, da sie Lord Kedrick Berthold gestohlen haben. Eine nach wie vor schreckliche Vorstellung, aber davon muß ich mich lösen. Denn diese Vergangenheit muß nun endgültig ruhen...



Wie einladend, Die Eingangstüre hat sich plötzlich ganz von selbst geöffnet. Ich würde also sagen, daß ich bereits erwartet werde. Und ich nehme die Einladung, oder besser, die Herausforderung an…



Die Eingangshalle. Sieht etwas anders aus hier, vor allem viel unheimlicher. Staub und Spinnweben, und eine mehr als düstere Atmosphäre. So kann das Haus damals nicht ausgesehen haben, hier macht sich bereits der Einfluß des Geistes bemerkbar. Seine Macht verändert alles, in der Vergangenheit und Gegenwart. Ich muß diesem Schrecken schnell ein Ende setzen...



Die Ritterstatuen sind nicht so leblos wie es scheint, wenn man ihnen zu nahe kommt bewegen sie sich. Da ist Hexerei im Spiel, aber sie sind langsam, und ich kann ihnen ausweichen. Und sie kehren bald in ihre Ausgangsposition zurück, oder lösen sich auf. Dennoch nehme ich die Gefahr ernst...



Der Schlafraum, und ja, ich werde erwartet. Diesem Geist bin ich kurz schon in der Gegenwart begegnet, ich weiß nur nicht, um wen es sich hier nun wirklich handelt. Jetzt werde ich es wohl erfahren, hoffe ich jedenfalls...




Wer seid ihr, und was wollt ihr von mir? Verfolgt ihr mich, um mich zu töten? Habe ich euch all dies hier zu verdanken?

Mein Name ist Lord Landon Croft, und ich bin nicht derjenige, der euch töten möchte, Lady Croft. Im Gegenteil, ich versuche euch zu helfen, weil ihr die einzige seid, die auch mir helfen könnt...



Lord Croft also, dann seid ihr unser Ahnherr, der verantwortlich ist für das Unglück, welches all dies heraufbeschwor und unsere Familie seid so vielen Generationen verfolgt. Ihr habt diese Schuld auf euch geladen, der viele Crofts im Laufe der Zeit zum Opfer gefallen sind, da der rachsüchtige Geist von Lord Kedrick Berthold alles versucht, um seither unsere Blutlinie vom Angesicht der Erde zu tilgen. Ich kann leider nicht sagen, daß ich erfreut bin euch kennenzulernen...

Das verstehe ich, und ich kann es euch nicht verübeln. Denn ja, ich bin schuldig, und selbst verflucht, deshalb keine Ruhe zu finden. Genau wie Lord Kedrick Berthold bin ich an diesen Fluch gebunden, denn wo er versucht zu töten, da versuche ich zu helfen, soweit es mir denn möglich ist. Wenigstens konnte ich einige Familienmitglieder retten und bisher Sorge tragen, daß der Feind keinen Erfolg hat, um unsere Sippe auszulöschen. Doch nun ist er so nahe dran wie niemals zuvor, da ich das Schicksal eurer aktuellen Familie nicht wenden konnte. Ich habe versagt, und ihr seid nun meine letzte Hoffnung. Ihr seid in das Ritual eingestiegen, und nun müßt ihr es erfüllen, um euer Leben zu retten und um Lord Kedrick Berthold für immer zu vertreiben. Es gibt nur noch diese Wahl, oder den Sieg des Gegners, mit allen fürchterlichen Konsequenzen...



Dessen bin ich mir inzwischen bewußt, und ich werde alles tun, um den Feind zu vernichten. Denn was er tut steht in keinem, in absolut keinem Verhältnis zu einem Eigentumsbetrug, das ist gewiß. Er hatte kein Recht auch nur einen Sproß zukünftiger Crofts zu töten, und ich werde ihn dafür zur Rechenschaft ziehen. Doch ihr könnt mir wenigstens einen Gefallen tun und mir das Zodiac Ritual erklären, denn ich verstehe einiges von dem noch nicht, was hier wirklich vor sich geht. ebensowenig wie den Zeitsprung in die Vergangenheit, der nun offensichtlich erfolgt ist...

Das lag ursprünglich gar nicht in meiner Absicht, als ich mich mit Zauberei und Magie beschäftigte, um Hilfe zu finden, diesen Fluch zu bannen. doch das Zodiac Ritual ist ein mächtiger Zauber, der am Ursprung des Fluches wirkt und dort ansetzt, um den Verursacher des Übels auszulöschen. Deshalb wurdet ihr zurückbefördert, und deshalb müßt ihr nun das wiederholen, was ihr in eurer Gegenwart schon getan habt. Es geht lediglich darum, auch hier nun die Figuren auf ihre Podeste zu stellen, so daß ihr euch also erneut Zugang zum Keller verschaffen müßt. Nur daß euch dieses mal der Feind direkt aufzuhalten versucht, und ihr euch ihm am Ende stellen müßt. Nicht in einem direkten Kampf, aber der Feind wird andere Gegner senden, und er kann euch Lebensenergie abziehen bis zum Tode, in einem gewissen Bereich. Doch ich werde auch nicht untätig sein, das Ritual erlaubt es mir. An anderen stellen werdet ihr meine Hilfe finden, Hilfe, die ich damals nicht hatte, weshalb ich das Ritual nicht vollenden konnte und scheiterte...



Nun denn, dann arbeiten wir jetzt also zusammen. Ich habe schon bemerkt, daß hier alle Türen verschlossen sind, ich muß mich also durcharbeiten und verschiedene Schlüssel finden, ist das richtig?

In der Tat, und je schneller ihr damit beginnt, desto besser. Ich werde versuchen zu helfen, so gut ich kann, dann, wenn euch der Lord direkt bedroht bin auch ich zugegen. Ansonsten seid ihr auf euch selbst gestellt, doch ich habe euch lange genug beobachtet, um an euern Erfolg glauben zu können...



Gut, dann beginnt es jetzt, ich bin bereit. Und den ersten Schlüssel sehe ich schon, ich werde ihn nun an mich nehmen...
Viele Grüße,

Lara for ever

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lara for ever« (23. Februar 2016, 12:46)


2

Montag, 5. Juli 2010, 22:49

Der erste von vielen Schlüsseln also. Das Gespräch ist nicht sonderlich freundschaftlich verlaufen, aber wie könnte es auch, nach allem, was passiert ist? Ich kann Lord Croft nicht so leicht vergeben, für was er verantwortlich ist, und wir sind nun mehr Zwangsalliierte auf Zeit, um diese Tragödie endlich zu beenden...



Aber irgendwie tut er mir auch leid, unser Ahnherr, der seinen Kopf verloren hat, ich möchte gar nicht wissen wie. Nach all der Zeit und Schuld hat auch er nun Ruhe verdient, und ich werde dafür Sorge tragen...



Fackeln sind immer nützlich, und können manchmal sogar Türen öffnen. Ich habe hier den Kamin entzündet, und nun noch diese Kerze, vielleicht öffnet das die Türe rechts, für die es weder Schloß, noch Schlüssel gibt...



In der Tat, so ist es. ein kleiner Vorratsraum mit Fackeln und Munition, das kann ich sicher noch verwenden. Ich nehme mit mir, was immer möglich ist...



Und ein Dokument. Es erzählt mir noch mehr über das Zodiac Ritual, obwohl ich nun schon alles weiß, was wichtig ist. Das war wohl für den Fall gedacht, daß der helfende Geist von Lord Croft aus irgendeinem Grunde nicht hätte erscheinen können...



Ein Schalter, was er wohl bewirkt?



Ich habe ihn gezogen, und in meinem Geist entsteht ein Bild einer bestimmten Tür im Haus. Doch sie bleibt geschlossen. Ich muß also noch weitere solcher versteckter Schalter finden, um sie zu öffnen. Und ich muß mich nach und nach weiter durch das Haus arbeiten, um so - hoffentlich - weitere Schlüssel zu finden, und andere benötigte Sachen. Ein weiteres Detail stand nämlich noch im Dokument, am Ende brauche ich drei Gegenstände, die plaziert werden müssen, um überhaupt Zugang zum Ritualraum zu erhalten...



Nun denn, interessant. Ein Schachspiel mit dem Gegner, wie es aussieht, denn ich muß die weißen Figuren bewegen, er die dunklen. Laut einem Text an der Wand kann ich so einen weiteren Schlüssel gewinnen, wenn ich siege. Falls ich verliere ist das Ritual beendet bevor es wirklich begonnen hat...



Toll, ich war nie eine Schachspielerin! Aber es gibt genügend Hinweise hier, von Lord Croft hinterlassen, die mir helfen bei meinen Zügen. Das sollte mir helfen gegen den feindlichen Lord zu bestehen...



Er selbst zeigt sich nicht und spricht auch nicht, sondern bewegt seine Figuren wie von Geisterhand. Bis jetzt sieht es gut für mich aus...



Mein nächster Zug...



Klasse, ich habe es tatsächlich geschafft, die feindliche Königin explodiert. und sie hinterläßt den erhofften Schlüssel...



Die Reise durch die Zeit und das alte Croft Anwesen kann weitergehen...



Hier paßt der Schlüssel, der Garten rechts vor dem Haus. ich bin gespannt, welche Aufgaben mich jetzt hier erwarten werden...



Es sieht alles sehr ähnlich aus wie in der Zukunft, wenn auch einiges noch nicht fertiggestellt ist hier. Oder der grusligeren Version zum Opfer fiel. Doch wie auch immer, irgendwo hier muß es weitergehen...



Ein kleiner Wettlauf gegen die Zeit hat mir eine Falltür geöffnet, so daß ich nun mal wieder im Untergrund stehe...



Ein kleiner Raum, der aber auf den ersten Blick nichts Interessantes bereithalten zu scheint. Jedoch ist ein Blick oft zu wenig...



Und ja, hier ist etwas, ein weiteres Dokument. Es berichtet mehr über Lord Kedrick Berthold, mit dem Lord Croft ursprünglich einmal sogar fest befreundet war. Sie kannten sich seit der Kinderzeit und waren einmal unzertrennlich, bis sie das Schicksal zu Gegnern werden ließ. doch der Anlaß war nicht erst das Grundstück, oh nein. Jetzt verstehe ich es noch besser, denn die beiden kämpften zuvor um ein und die selbe Frau, um Lady Tabitha Whitney Croft! Beide waren in sie verliebt, doch Lord Kedrick hat den Kampf verloren. Danach hat er, wenn auch mit ehrlichen Mitteln, versucht die Crofts zu ruinieren, was ihm aber nicht gelang. statt dessen hat der Betrug von Lord Croft dann ihn in den Tod getrieben...



Das macht das Unrecht natürlich nicht besser, läßt es aber wenigstens in einem leicht milderen Licht erscheinen. Und zeigt mir noch mehr, wie falsch der rachsüchtige Geist von Lord Kedrick liegt, den ich aufhalten muß.
Und ich bin fest entschlossen dazu, also weiter auf meinem Weg...



Ein weiterer Blick auf das Haus. Unheimlich, wirklich unheimlich, so habe ich das Croft Haus wirklich noch nie erlebt. Aber ich kann das ja wieder ändern...



Ich folge weiter dem Verlauf des Gartens und suche meine nächste Aufgabe. Vielleicht geht es in diesem kleinen Tempel weiter...



In der Tat, ein Rätsel. Ich muß es lösen, um eine weitere Türe hinter mir zu öffnen. Und ich versuche den Sinn zu ergründen, der dahintersteckt...

Viele Grüße,

Lara for ever

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lara for ever« (23. Februar 2016, 12:46)


3

Montag, 5. Juli 2010, 22:49

Die Tür steht offen, ein weiterer Schlüssel ist zugänglich, aber noch komme ich nicht heran. Statt dessen renne ich um mein Leben, gegen einen mich verfolgenden Feuergeist, und gegen einen Ritter mit tödlichem Schwert...



Geschafft! Den Feuergeist konnte ich im Wasser loswerden, er ist vergangen. Der Ritter nicht, doch wenigstens kann er nur langsam schlurfen, das verschafft mir genügend Zeit immer wieder auszuweichen.
Den Schlüssel kann ich nun an mich nehmen...



Jetzt geht es ins Gartenlabyrinth, immer auf der Hut vor Rittern, von denen langsam immer mehr auftauchen. Natürlich geschickt vom feindlichen Lord, der nun durch seine beschworenen Helfer zum Angriff übergeht...



Im Labyrinth. Ich versuche meinen weg zu finden, um hier zu erreichen, was immer ich auch erreichen muß...



Ein weiterer Schlüssel, und einer von den drei benötigten Gegenstände für den Ritualraum, gut. Dann kann ich das Labyrinth wieder verlassen...



Gerade bin ich einen weiteren Feuergeist im Wasser losgeworden, und zum Glück können die verhexten Ritter nicht klettern. Für mich geht es wieder im Haus weiter, ich muß einfach nur schnell genug sein...



Eine weitere Türe, die ich nun öffnen kann...



Das Musikzimmer, jetzt eher ein allgemeiner Gesellschaftsraum. Ich muß mich umsehen, was ich hier nun zu tun habe...



Erst einmal nichts, aber eine weitere Begegnung mit meinem Ahnherrn steht an. Vielleicht hat er mir noch etwas wichtiges zu sagen?`




Lara, ihr müßt noch vorsichtiger sein. Ich habe nicht gewußt, mit welch dunklen Mächten sich der Gegner noch eingelassen hat, die ihm nun Helfer beschwört. Offensichtlich ist noch ein Dämon hier beteiligt, der im Hintergrund agiert, um Lord Kedrick zu helfen euch auszulöschen...

Hm, wenig verwunderlich, leider. ich kämpfe in meiner Realität gerade gegen einen mächtigen Dämon aus der Hölle, und es würde mich nicht wundern, wenn er nun unseren Gegner unterstützt...



Daher paßt gut auf euch auf, und auf die Gegner. Irgendwo in diesem Gemäuer ist eine mächtige Waffe versteckt, sie würde euch erlauben beschworene Gegner auszuschalten. Findet sie, Lara, unbedingt. Ich kann euch nicht mehr sagen, wo das Versteck ist, das ist zu lange her. Aber versucht es wenigstens...

Das werde ich, ganz sicher...
Viele Grüße,

Lara for ever

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lara for ever« (23. Februar 2016, 12:47)


4

Dienstag, 23. Februar 2016, 12:48

Der Geist meines Ahnherrn ist wieder verschwunden. Und ich kann mich erneut auf den Weg machen, um unseren Feind zu bekämpfen. Die Bibliothek hier ist ein Raum mit vier Schaltern, deren verschiedene Kombinationen diverse Türen im Haus öffnen oder schließen können.
Ich beginne mit der ersten...



Die Tür zum Speicher hat sich geöffnet, auch nicht gerade ein einladender Anblick. aber in dieser Version des Hauses ist nichts einladend...



Aha, der Speicher war früher ein zusätzlicher Schlafraum, vielleicht für die Angestellten. aber was soll ich nun hier?



Ein weiterer geheimer Schalter, und endlich ist die Tür offen, die schon einmal in meinem Kopf als Bild erschienen ist. Ich muß sie nur noch finden...



Und hier ist sie. Die Tür, die später einmal ins Schwimmbad führt, nun aber in ein düsteres Gewölbe. Dann also mal hinein...



Noch ein Dokument. Es warnt mich. Die von Lord Croft erwähnte geheime Waffe ist hier versteckt, in diesem Bereich. Doch wenn ich sie an mich nehme kann dies zusätzlichen Schmerz bedeuten - was immer dies heißen mag. aber dieses Risiko gehe ich ein, ich will mich wehren können, nachdem es mir nicht erlaubt war eigene Ausrüstung in diese Vergangenheit mitzubringen...



Und hier ist die Waffe, eine Art Armbrust, die diverse Arten von Pfeilen verschießen kann, sogar explosive. Das sollte wirklich hilfreich sein...



Und noch ein Geschenk von Lord Croft, eine heilende Statue. Wenn ich sie berühre heilen meine Wunden sofort, danke, mein Ahnherr...



Trotz diverser Ritter konnte ich aus dem Gewölbe wieder unbeschadet entkommen, dank meiner neuen Waffe. Der Schmerz hält sich also in Grenzen, aber ich wage nicht daran zu denken, was mich noch erwarten mag.
Und noch einmal Lord Croft, er hat mich zu diesem Raum geführt. Offensichtlich geht meine Arbeit hier weiter...



Gut, ich werde mich hier genauer umschauen, der Lord meint jedenfalls, ich müßte eine geschlossene Tür hinter mir irgendwie hier öffnen können...



Das habe ich tatsächlich, aber schon wurden auch wieder neue Fallen aktiviert. immerhin wurde ein neuer Bereich nun zugänglich...



Und was für einer, wieder einmal mit Fallen gespickt! Feuer und tödliche Stacheln aus dem Boden, na, ich danke...



Der zweite der drei benötigten Gegenstände ist gefunden, aber zusätzlich zu den Fallen blockiert auch noch ein Ritter den Rückweg. Es ist Zeit meine Waffe sprechen zu lassen, und zu sehen, ob sie wirkt...



Sie wirkt, und wie, denn die Ritter zerbröseln so zu Asche. Und ich konnte in den Raum mit den vier Hebeln zurückkehren. Zeit für die nächste Kombination...





Dieses mal geht es in den Keller hinab. Aber es kann nicht der Keller sein für das letzte Ritual, so weit bin ich noch nicht. Also muß es hier mehr als einen Keller geben. Wie auch immer, ich werde nachsehen...



Und weiter geht es mit dem "Fallenspiel". vielleicht war das mit "Schmerz" gemeint in dem Dokument, vielleicht habe ich mit der Waffe zusätzliche Fallen ausgelöst, im Ausgleich dazu Feinde nun besser besiegen zu können?



Immer weiter voran...





...durch tödliche Stacheln und Feuerfallen...





Das sieht nicht gut aus. Stacheln, Feuer und ein Faß, das bestimmt zu rollen beginnt, wenn ich mich nähere. Aber ein gut getimter Sprung zur Seite, vor der Treppe, dürfte die Rettung sein. Ich versuche es...



Und der dritte Gegenstand, damit habe ich sie alle zusammen. Nun muß ich nur noch Einlaß in den richtigen Keller finden...



Lord Kedrick Berthold...


Lara Croft, Zeit mich euch zu zeigen! Ihr kämpft einen vergeblichen Kampf, denn ihr werdet mich niemals besiegen! Ich werde euch zeigen, welche Macht ich habe, denn ihr werdet dieses Gewölbe nicht lebend verlassen. Sobald ihr diesen Raum hinter euch läßt beginnt eure Lebensenergie kontinuierlich zu sinken. Und wenn sie auf null ist sterbt ihr. Ich werde euch vernichten, endgültig...

Das werden wir noch sehen...


Der böse Geist ist fort, und ich darf wieder mal um mein Leben rennen. Doch es gibt Hoffnung, denn ich höre die Stimme meines Ahnherrn im Kopf, der mir sagt, daß der böse Zauber endet, wenn ich die Kellertreppe erreiche. Ein Wettlauf gegen den Tod und gegen die Fallen zugleich!
Puh, ich atme ganz tief durch...



Und los geht's...



Ich schaffe es, ich schaffe es...



Zeit um zu verschnaufen, das war mehr als knapp! Um Haaresbreite nur bin ich entkommen, der Geist fordert mir wahrlich alles ab...



Gut, die nächste Kombination...



Das ist hoffentlich der letzte Schlüssel, den ich brauche. Ich habe dieses "Spiel" satt und will es hinter mich bringen...



Na, denn, mal sehen, wohin diese Türe nun führt...



Endlich, der Raum für die drei benötigten Gegenstände, nun kann ich sie also endlich plazieren. Nun ist der letzte Kampf wohl nahe...





Und tatsächlich, ich wurde in ein Gewölbe katapultiert und stehe nunmehr dem bösen Lord Kedrick gegenüber. Der Endkampf ist gekommen...

Viele Grüße,

Lara for ever

5

Dienstag, 23. Februar 2016, 12:48

Endlich, die beiden letzten verbliebenen Gegner, ich stehe ihnen gegenüber, von Angesicht zu Angesicht! Der Ahnherr als hilfloser Geist, und Lara Croft, eine durchaus würdige Gegnerin, die es nun zu schlagen gilt. und meine Macht ist auf dem Höhepunkt, denn gleich wird endlich alles mir gehören. Nach all dieser Zeit wird meine Rache vollendet. So möge der Kampf beginnen...

Ich bin bereit, Lord Kedrick, und der Sieg ist noch lange nicht euer. Denn ich, Lara Croft, werde euch nun vernichten...




Ein schauriges Gelächter hallt durch das Gewölbe, während mir Lord Croft etwas zuflüstert. Doch ich verstehe es genau...


Lara, plaziert die Gegenstände so schnell wie möglich und achtet auf Feuerfallen und einen Ritter. Kedrick wird euch kontinuierlich Lebensenergie anziehen, doch ich halte den Gang hinter euch. Dort könnt ihr eure Lebenskraft immer wieder neu aufladen, nützt ihn also stets rechtzeitig. Ich glaube an euch...

Danke, ich werde mein Bestes geben...




Es hat begonnen, ich weiß also, was zu tun ist. Mit seiner teuflischen Energie zieht der feindliche Lord mir Energie ab, doch hier kann ich sie immer neu aufladen. Gleichzeitig muß ich einem Ritter ausweichen, von dem eine Berührung reicht mich zu töten, und ich muß mich vor Feuerfallen in Acht nehmen.
Was für ein Kampf, ohne daß auch nur eine Waffe im Spiel wäre.
Das ist also dieses Ritual, in dem die Rollen und Möglichkeiten fest verteilt sind, selbst der böse Geist ist daran gebunden und kann mich nicht direkt angreifen. Und wieder muß ich meine Energie schnell aufladen...



Der Ritter, er ist der einzige, der mich direkt töten kann. Aber er ist langsam, ich kann ihm wenigstens gut ausweichen...



Endlich, geschafft, ich plaziere die letzte Statue! Wenn alles richtig ist sollte der Kampf nun zu meinen Gunsten entschieden sein...



Und er ist es, unter irrem Gekreische löst sich Lord Kedrick vor meinen Augen auf, der höllische Kampf ist tatsächlich überstanden...



Puh, und wieder einmal ganz tief durchatmen! Ich hoffe nur, daß ich nun irgendwie in meine eigene Zeit zurückkehren kann...



Die Gruft von Lord Croft und seiner Frau, hier begegne ich ihm noch ein letztes mal. Jetzt kann auch er endlich Frieden finden...




Ich danke euch, Lara Croft! Ihr habt den Fluch gelöst und mir und meiner Frau die ewige Ruhe geschenkt, dafür werden wir euch ewig dankbar sein. Ich habe viel Schuld auf mich geladen, doch nun ist sie bezahlt. Meine Seele kann nun doch noch in himmlische Sphären eingehen, in Begleitung meiner Gemahlin...

Ich freue mich für euch, und ich kann euch nun auch meinerseits vergeben. Niemand ist ohne Schuld im Leben, und jeder hat, nach angemessener Bestrafung, eine zweite Chance verdient. Und die Croft Blutlinie wird weiter existieren...



Das wird sie, dank eurem mutigen Kampf! Ihr seid wahrlich eine echte Croft, und mehr als das, wie ich weiß. Ich wünsche euch viel Erfolg für euren eigenen Kampf, der weitergeht, möget ihr das Böse am Ende vom Angesicht dieser und anderer Welten tilgen, in welcher Form es sich auch immer zeigt.
Wir werden an euch denken und euch in eurem herzen begleiten...


Danke, das bedeutet mir viel...




Der Lord ist verschwunden, er hat seine ewige Ruhe gefunden. Und ich sehe den Ausgang, der mich hoffentlich nun in meine Zeit zurückbringt. dieses Abenteuer ist überstanden, und ich kann mich wieder meiner Mission für die Unterwelt zuwenden...



Dieses mal war es nur ein kurzer Augenblick. Ich stehe immer noch an gleicher Stelle, aber nicht mehr zur gleichen Zeit. Meine reale Welt hat mich wieder, und jetzt strahle ich wieder über das ganze Gesicht...



Der gute, alte Winston, wie freue ich mich ihn wiederzusehen! Auch wenn ich leider schnell wieder Abschied von ihm nehmen muß...




Lara, endlich! Ich habe mich so um euch gesorgt! Konntet ihr das Ritual vollenden und den bösen Geist aus unserem Hause bannen?

Das konnte ich, Winston, er wird niemals wiederkehren. Und Lord Landon Croft und Lady Tabitha Whitney Croft haben endlich ihren ewigen Frieden gefunden...



Das ist wunderbar, ich bin sehr erleichtert. Gewiß werdet ihr mir noch die näheren Details schildern, bevor ihr wieder abreist, nicht wahr?

Ja, Winston, das werde ich. Es gibt noch einiges zu bereden, und ich werde erst morgen abreisen. Der heutige Tag gehört uns, und bei einem guten Abendessen werde ich euch alles berichten. Und wir werden darüber sprechen, was mit dem veränderten Anwesen geschehen soll, oder sind die Verwandlungen rückgängig gemacht?



Nein, es ist alles wie ihr es zuletzt gesehen habt. Aber wie ihr es sagt, wir reden später darüber. Jetzt werde ich erst einmal das Abendessen bereiten...

Wunderbar, darauf freue ich mich! Ich habe eure gute Küche zu lange vermißt, endlich wieder einmal ein gutes Essen im Hause Croft...




Winston ist gegangen, und ich begebe mich erst einmal ins Badezimmer. Eine schöne Dusche wird mir nun guttun, und danach, wenn alles bereitet ist, essen wir. Die große Unterweltmission aber wird morgen weitergehen, wenn ich wieder zur großen Fabrik und zum Sternentor aufbreche.
Die Blutlinie der Crofts und das Croftanwesen sind gerettet. Und kein böser Geist wird uns in Zukunft mehr verfolgen. Ich habe vor das Anwesen zu belassen wie es ist. Es erinnert uns an unsere Ahnen, und an das, was geschehen ist. Die Opfer, die wir gebracht haben, sollen nicht vergebens gewesen sein. Denn so möchte ich ihr Andenken ehren...

Ende Episode 80
Viele Grüße,

Lara for ever

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lara for ever« (5. März 2016, 12:42)


Thema bewerten