Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Laras Levelbase Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 28. Juni 2009, 16:36

Episode 31: Weihnachten im Chaos



Anmerkung: dieser Story Teil basiert auf dem Level “Silent Night” von Joker



Lara's Adventure Tagebuch, Part 31

Willkommen zurück, meine lieben Abenteuer Freunde! Es ist ein neuer Tag, und schon ein neuer Abend. Ich werde bald zu einer neuen Reise aufbrechen, nachdem ich letzte Nacht Luuna in meinen Träumen wiedergetroffen habe. Wie ich hoffte, nach meinem Erfolg in Nerkopolis erzählte sie mir über den nächsten Schritt, den ich gehen muß, und natürlich werde ich euch wieder mit mir nehmen. Ich werde das Croft Herrenhaus kommende Nacht verlassen.
Aber zuerst, laßt mich euch erzählen, was letzte Nacht geschah, und was Luuna mir erzählte. Laßt mich euch von meinem neusten schönen Traum erzählen...

Nun, es war am frühen Abend gestern, nachdem ich von Nerkopolis nach Hause zurückgekehrt war. Ich war wirklich müde und ging sehr früh zu Bett. Aber nicht nur, um mich zu erholen, sondern auch mit meiner Hoffnung Luuna wiederzutreffen.
In meinem Traum kehrte ich wirklich in ihre schöne Welt zurück. Luuna erschien wiederum, und ich konnte mit ihr sprechen. Sie berichtete mir von weiteren Details…



Ich bin sehr froh dich wohlbehalten wiederzusehen, nach deiner Nerkopolis Reise, Lara! Ich wünschte, daß ich dir mehr Unterstützung und Hilfe geben könnte, aber es ist nicht möglich. Ich kann dich nur auf deine Missionen senden und dir darüber berichten, denn ich muß in meiner Dimension verweilen. Daher kann ich nur hoffen, daß du stak genug bist in allen weiteren Missionen ebenfalls zu bestehen, wie du es zuvor tatest. Aber wir alle glauben an dich…

Danke, Luuna, und ich werde immer mein Bestes tun, um euch niemals zu enttäuschen! Und nach meiner ersten Begegnung mit der dunklen Macht aus der Hölle in Nerkopolis, was wird dann meine nächste Aufgabe sein? Wohin muß ich nun gehen, und was soll ich tun?

Bevor die eigentliche Mission ihren Anfang nimmt, bevor du die Voraussetzungen schaffen mußt, um die Unterwelt zu betreten, mußt du auf eine andere spezielle Reise gehen, einfach um etwas zu sehen. Dieses mal wird es nicht deine reale Welt sein, es ist eine andere Dimension. Das ist der Grund, warum du wiederum nur durch träumen reisen kannst, kommende Nacht, nachdem du dich zumindest einen Tag erholt hast. Sogar eine Lara Croft braucht ein wenig Ruhe, daher nütze diesen Tag dafür. Und wenn du nächste Nacht wieder einschläfst, dann werde ich dich zu diesem speziellen Ziel bringen. Es ist eine unserer Dimensionen, eine Welt des Guten und Lichts. Den Rest wirst du selbst herausfinden, und auch die ganze Wahrheit. Du wirst es mit deinen eigenen Augen sehen, und du wirst verstehen…

Es tut mir leid, Luuna, aber ihr sprecht in Rätseln. Bis jetzt verstehe ich nicht, worüber ihr sprecht, aber ich übe mich in Geduld und warte ab, was ich dort finden werde.



Ja, sieh diese Welt und erforsche sie! Finde heraus, was es mit ihr auf sich hat, und finde heraus, was sehr seltsam ist. Finde die Wahrheit heraus…

Das werde ich! Ist da sonst noch etwas, das ich wissen sollte? Über irgendwelche Gefahren vielleicht? Oder muß ich mich in dieser Welt keinen Gefahren stellen?

Nichts ist mehr was es scheint, da sich Dunkelheit und Licht zu vermischen beginnen. Sei vorsichtig, Lara, sei stets vorsichtig auf deinen Wegen!

Seid euch dessen gewiß. Also, ich werde diesen Tag zur Erholung nützen. Und wir werden uns bald wiedersehen, nach meiner Reise durch diese neue Welt, und nachdem ich verstanden habe, warum ihr mich dort hingesandt habt. Sehr bald, Luuna…


Das war mein Gespräch mit Luuna. Ich tat wie sie mir geheißen und erholte mich an diesem Tag. Aber nun bin ich für eine weitere Reise gerüstet, und ich werde nun schlafen gehen. Mal sehen, wohin mich Luuna dieses mal bringt. Ich bin sehr gespannt, eine weitere Dimension des Lichts und Guten! Und natürlich werde ich sie erforschen.
Also, ich sehe euch dort in Kürze…
Viele Grüße,

Lara for ever

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lara for ever« (22. Februar 2016, 22:15)


2

Sonntag, 28. Juni 2009, 16:37

Level 1: Silent Night

Nachdem ich in meinem Bett im Croft Herrenhaus eingeschlafen war, erwachte ich nun wieder in einer komplett fremden Umgebung. Wie Luuna mir erzählt hat, sie transportierte mich in eine andere Welt – eine Welt aus Eis und Schnee, wie es scheint. Und ich muß diese Welt nicht einmal zu Fuß erforschen, mir wurde sogar ein Auto zur Erkundung zur Verfügung gestellt.
Also, ich bin wieder auf meinem Weg, durch eine fantastische Winterwelt, und ich werde sie erforschen bis das von Luuna erwähnte Mysterium gelöst ist…

Nun, ich mache eine erste Pause mit meiner Reise nach einigen Stunden. Das erste Gebiet, das irgendwie vielversprechend aussieht. Zumindest besagt mir das die erste künstliche Konstruktion. Ich werde nun die nähere Umgebung erforschen.



Glücklicherweise hat mit Luuna Winterkleidung in diesem wahren Traum gegeben, es ist wirklich bitter kalt in dieser Welt! Aber es sieht auch fantastisch aus, ich mag Umgebungen aus Eis und Schnee. Mal sehen, ob ich hier irgend etwas finden kann.



Auf meinem Weg der Erforschung. Aber mit Ausnahme dieses Fuchses konnte ich bisher kein weiteres Anzeichen von Leben finden. Gibt es auf dieser Welt überhaupt intelligente Lebensformen?



Ich kann nur wiederholen, ein fantastisches Panorama…



Eine tiefe und einsame Grube mitten in dieser verschneiten Umgebung! Sie scheint eines näheren Blickes wert, daher schaue ich, ob ich einen sicheren Weg dort hinunter zu finden vermag.



Nun, welch ein Schock! Nachdem ich den Grund dieser Grube erreicht habe tauchte ein gewaltiger Bär aus dem Dunkel auf, und er scheint anzugreifen…



Bereit für einen Kampf bemerkte ich gerade meinen Irrtum. Es ist ein zahmer Bär, und auch ein intelligenter. Anstatt anzugreifen spricht er sogar zu mir…


Willkommen in unserer Welt, Lara! Wir erwarteten dich, nachdem uns Luuna über deinen Besuch informiert hat. Daher beruhige dich wieder und vergiß deine Waffen, du wirst sie hier nicht brauchen. Ich möchte dir nur mit deinem Weg helfen.

Nun danke, welch nette Überraschung! Dann kannst du mir vielleicht sagen, ob ich mich hier auf dem richtigen Weg befinde? Werde ich auf diesem Pfad irgend etwas interessantes finden?



Ja, Lara, das wirst du! Verlasse diese Grube wieder und folge dem Weg darüber hinaus. Dann wirst du bald dein eigentliches Ziel erreichen.

Vielen Dank! Dann werde ich weitergehen! Leb wohl!


Ich verließ die Grube wieder und folgte weiter dem Weg durch diese fantastische verschneite Welt, wie der Bär mir gesagt hat. Was werde ich hier am Ende finden?



Nun, nach einer Weile fand ich diesen Wolf auf einem kleinen Hügel. Er sprach nicht zu mir wie der Bär zuvor, aber dennoch bekam ich von ihm weitere Hilfe…



Dieser freundliche Wolf zeigt mir zumindest eines, die weitere Richtung, in die ich gehen muß. Und so kann ich meinen Weg wieder fortsetzen…



Endlich, es scheint, das ist nun mein Ziel. Ein Eingang, der in eine eisige Höhle führt. Und natürlich werde ich sie erforschen!



Wiederum eine großartige Ansicht, aber nicht alle Elemente sind von einer natürlichen Beschaffenheit. Das ist ein weiteres Zeichen, ich bin wirklich auf dem richtigen Weg, um das Geheimnis dieser Welt zu lüften. Mal sehen, wohin mich diese gewaltige Höhle führen wird…



Diese gigantische Höhle scheint auch eine Art von Labyrinth. Bisher konnte ich noch keinen Ausgang finden, aber natürlich werde ich weitersuchen!



Nun, keine Erforschung ohne einige Rätsel zu lösen…



Und ein neuer Teil dieser scheinbar nicht endenden Höhle! Wie es scheint ist der gemütliche Teil dieser Reise nun vorbei, meine akrobatischen Fähigkeiten sind wieder gefragt, um in diesem Gebiet weiterzukommen…



Diese Sprünge sind nicht so leicht, aber ich kann hier bestehen. Zumindest schien dieser Teil zunächst schwieriger als er bisher war…



Und ein wenig hangelns. Ich hoffe, dieser Teil ist bald vorbei, obwohl ich zugeben muß, daß es mich zumindest aufwärmt in dieser bitteren Kälte...



Wie es scheint ist es die Weihnachtszeit in dieser Welt. Zumindest kann ich Geschenke auf meinem Weg finden, und natürlich sammle ich sie. Wenn sie eine tiefere Bedeutung haben werde ich es bald herausfinden. Aber zunächst muß ich immer noch einen Ausgang aus dieser Höhle finden…



Ein weiterer Sprungpart…



Endlich habe ich es geschafft, ich habe die gigantische Höhle gerade verlassen! Ich stehe in einer weiteren schneebedeckten Umgebung, und natürlich werde sich sie wiederum erforschen…



Nach Stunden der Suche und Forschung scheint es nun, daß ich mein eigentliches Ziel gefunden habe. Zumindest hoffe ich das, nun, da ich diese Brücke aus Stein gefunden habe, und ein künstlich angelegter Weg durch die Wildnis. Mal sehen, was ich hier finden kann…



Ein kleines Dorf am Ende! Immer noch kein Zeichen menschlichen Lebens, aber zumindest muß es hier einige Bewohner geben. Das erzählen mit wenigstens die rauchenden Schornsteine…



Ich habe eines der Häuser des Dorfes betreten. Nach dem sammeln einiger Geschenke auf meinem Weg scheint es so, als ob ich nun in der Rolle von Santa Claus bin, um diese Geschenke an den richtigen Plätzen zu hinterlassen. Vielleicht ist dies der einzige Weg das Geheimnis dieser Welt zu lösen…



Der Dorfplatz, aber leer, wie der gesamte bisherige Rest des Dorfes. Wenn es hier wirklich Bewohner gibt, dann verstecken sie sich irgendwo. Oder ich kann sie aus bestimmten Gründen einfach noch nicht sehen bis jetzt. Vielleicht aufgrund der Geschenke, ich muß sie zuerst alle ausliefern!



“Ein gefrorener See. Ich konnte einen Schlüssel auf dem Grund liegen sehen, aber wie kann ich ihn erreichen? Das Eis ist viel zu dick, um durchzukommen, ich muß eine andere Möglichkeit geben. Aber zuerst werde ich einen näheren Blick auf das Dorf werfen…

Viele Grüße,

Lara for ever

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lara for ever« (22. Februar 2016, 22:21)


3

Montag, 22. Februar 2016, 22:21

Wirklich einladend, nicht wahr? Ich kann mir hier ringsum nichts Böses vorstellen, aber wer weiß. Wie Luuna mir gesagt hat, sei immer auf der Hut. Und vertrau nicht den dingen, die du siehst, sie mögen nicht immer sein was sie scheinen…



Nun, auch in einem schönen Dorf wie diesem kann ich nicht hindurchkommen ohne irgendwelche akrobatische Action! Zeit für einige neuerliche Sprünge…



Ich habe die Dächer des Dorfes erreicht. Nun kann ich weitere Häuser erreichen, die vorher nicht zugänglich waren. Ich muß immer noch einige Pakete abliefern…



Ein weiteres Haus, ein weiteres Geschenk plaziert…



Ein leeres Schwimmbecken. Ich fand hier einen versteckten Schalter, und er öffnete irgendwo eine Tür, wie ich hören konnte. Mal sehen wo sie ist…]



Ich habe nun einen Keller betreten. Es gilt hier ein kleines Rätsel zu lösen, um weiterzukommen, aber natürlich kein wirkliches Problem für mich…



Schließlich konnte ich ein Brecheisen finden, ein sehr hilfreiches Werkzeug! Es gibt mir nun Zugang zum Bootshaus am gefrorenen See. Vielleicht ist dies der Weg, den ich zuvor gesucht habe, um irgendwie unter das Eis zu gelangen und an diesen Schlüssel dort zu kommen…”[/i]



Tatsächlich, ich tauche nun. Und seltsam, das Wasser ist nicht so kalt wie ich befürchtet habe. Keine Sorge angst davor zu haben zu Tode zu frieren…



Der Schlüssel gab mir Zugang zum größten Haus in diesem ganzen Dorf. Ein Paket ist noch übrig, und ich glaube, daß ich es hier plazieren muß. So werde ich zuerst dieses Herrenhaus erforschen, das einige offensichtliche Ähnlichkeit mit dem Croft Herrenhaus hat, was ich nicht verleugnen kann. Ein Zufall? Nun, wenn dem so ist, dann ist es ein bemerkenswerter Zufall…



Hübsch dekorierte Räume, und sie sind wirklich bereit Weihnachten zu feiern. Ich bin wirklich sehr neugierig auf die wirklichen Bewohner!



Die zweite Etage. Vielleicht kann ich hier den richtigen Platz für mein letztes Geschenk finden? Ich werfe mal einen näheren Blick in die Räume auf diesem Stockwerk.



Die Bibliothek, und eine sehr große! Wiederum sehr seltsam für mich, denn sie hat auch viel Ähnlichkeit mit meiner eigenen im Croft Herrenhaus. Sogar die Bücher sind die selben. Was zur Hölle geht hier vor sich, was ist das Geheimnis dieser seltsamen Welt?



“Endlich, ich habe gerade das letzte Geschenk plaziert. Und plötzlich kann ich schöne Musik hören, außerhalb des Hauses, wie es scheint habe ich das Dorf wieder zum Leben erweckt. Nun werde ich meine endgültigen Antworten erhalten…”



Eine Feier auf dem Dorfplatz! Die Einwohner versammeln sich dort. Meine Neugier steigt, wer sind sie? Nichts wie hin!



Nun, was für ein Schock! All meine vormals besiegten Feinde, versammelt an diesem schönen Ort, und sie singen zusammen Weihnachtslieder! Das kann nicht wahr sein, das muß wirklich ein Albtraum sein! Sollten sie sich nicht in der Hölle befinden, für die Ewigkeit? Wenn es Himmel und Hölle gibt, was stimmt nicht mit diesem Ort?????
Nun, ich verstehe momentan überhaupt nichts mehr. Nur daß die Dinge an diesem Ort absolut falsch sind. Aber was kann ich dagegen tun?????



Nun, sie bemerken mich nicht. Und plötzlich beginnt sich die Umgebung in Luft aufzulösen. Ich werde müde, sehr müde! Kann meine Augen nicht mehr länger offenhalten, ich bin dabei wieder einzuschlafen. Ich bin...so...müde…


Wieder zurück zu Hause, und voll erwacht, nach meinem neuen Traum Abenteuer. Ich habe den neuen Tag mit nachdenken über meine Erfahrungen verbracht, denn ich kann nicht vergessen, was ich sah. Himmel und Hölle, was geht in diesen Dimensionen vor? Wie es scheint befinden sich die Dinge nun in großer Unordnung, zumindest kann das, was ich gesehen habe, niemals der Himmel sein!
Aber das war es, was Luuna mich wissen lassen wollte. Das war es, was sie mir zeigen wollte. Zuerst meine Nerkopolis Erfahrung, so daß ich sehen konnte, wie diese dunkle böse Macht schön die Hände nach unserer Welt ausstreckt, und zum zweiten, die übernatürlichen Dimensionen, sie sind ebenfalls schon beeinflußt. Die Dinge stehen wirklich schlimmer, als ich mir vorgestellt habe…



Also, was kann ich nun tun? Nichts, im Moment, überhaupt nichts. Ich muß auf Luuna warten, bis sie mich wieder ruft, und bis sie mir sagt, was als nächstes zu tun ist. Ich kann nichts tun ohne sie, und so wahre ich Geduld. Und warte…

Lara!

Luuna? Seid ihr es wirklich? Wo seid ihr? Wir sind nicht in eurer Welt…

Ja, Lara, aber das macht nichts. Ich kann dich auch auf diesem Wege erreichen, durch die Dimensionen, ohne körperlich zu erscheinen. Ich spreche nur mit meinen Gedanken, direkt in deinem Kopf. Und ich bin froh, daß du mich wirklich hören kannst…

Ja, ich kann euch hören, Luuna! Und ich bin froh euch so bald wiederzutreffen. Ich habe gesehen, was ihr mir zeigen wolltet, ich hatte eine sehr harte persönliche Lektion. All meine Feinde, diese bösen Leute, feiernd im Himmel? Die dinge sind viel schlimmer als ich mir vorstellen konnte. Was kann ich tun, um diese Unordnung zu beheben, was kann ich tun, um diese böse Macht im Hintergrund aufzuhalten? Bitte, sagt es mir, ich werde alles tun, was nötig ist!

Ich weiß, Lara, aber die Zeit ist noch nicht gekommen. Du bist immer noch weit davon entfernt die Unterwelt zu betreten, aber nun kannst du zumindest mit den Vorbereitungen beginnen. Ich werde dir bald weitere Details geben, auch über deine nächste Mission. Aber zuerst triff deine eigenen Vorbereitungen, bereite alles Gepäck und die Ausrüstung, die du brauchst, für eine längere Reise in den kalten Norden deiner Welt. Dieses mal wirst du auf der Suche sein nach Walhalla, dem Heim der Nordischen Götter. Ich werde dir mehr erzählen, wenn du bereit bist diese neue Reise anzutreten, dann wirst du alle nötigen Details erhalten. Aber zuerst triff deine Vorbereitungen!


Luuna verschwand wieder mit diesen Worten, aber zumindest habe ich nun ein neues Ziel. Und natürlich werde ich sofort loslegen, daher, seid bereit mir bald auf mein nächstes großes Abenteuer zu folgen. Wir werden uns für meine nächste Suche wieder treffen, die Suche nach Walhalla! Und die Suche nach der Legende der Nordischen Götter…

Ende Episode 31
Viele Grüße,

Lara for ever

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lara for ever« (27. Februar 2016, 09:52)


Thema bewerten