You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Laras Levelbase Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, December 30th 2008, 5:26am

Episode 19 - Die DNA-Kristalle



Anmerkung: dieser Story Teil basiert auf dem Level “Eiszeit” von Clara



Lara’s Adventure Tagebuch, Part 19

Seid gegrüßt, liebe Freunde meiner Abenteuer! Nach meinem letzten großen Abenteuer brauchte ich, wie ihr euch vorstellen könnt, eine kleine Pause und etwas Ruhe, um über all das Geschehen, besonders aber über Luuna, nachzudenken. Doch nach einigen Wochen kehrte ich dann wieder zum Alltag zurück, um auf weitere Herausforderungen zu warten und nach neuen Schätzen oder Artefakten zu suchen.
Aber nun ja, das Leben gibt uns nicht immer das, auf was wir warten und hoffen. Wie ich in meinem nächsten Abenteuer erfahren mußte.
Es war eine Nachricht von unserer Regierung, die mich wieder zurück an die Arbeit brachte, nachdem einige Terroristen einen DNA-Kristall aus einem geheimen Labor gestohlen und mit verwerflichen Experimenten begonnen hatten, die erneut unsere ganze Welt bedrohten. Und so befand ich mich wieder auf dem Weg, um dem Kristall nachzujagen, und ohne jede Ahnung, wohin mich all das bringen würde.
Laßt es mich euch also zeigen. Mein Leben war mehr in Gefahr als je zuvor...


Level 1: Eiszeit

Nun, was kann ich sagen? Meine Suche brachte mich bis zu einem nie erwarteten Punkt, direkt in die bitterkalte Arktis. Aber als ob ich so etwas befürchtet hatte war zum Glück einige Winterbekleidung im Gepäck…



Ich schaute mich erst einmal um. Das Gebiet schien sicher, aber ich wußte, daß ich meinem Ziel bereits nahe war. Irgendwo in diesem Gebiet würde ich finden was ich suchte, diese Terroristen und den DNA-Kristall.



Aber, nun ja, ratet was ich zuvor fand! Keine Terroristen, sondern seltsame kleine Lebewesen, denen ich noch nie zuvor begegnet war. Keine wirkliche Gefahr, aber sie gaben mir ein erstes Zeichen, was ich von diesem Trip zu erwarten hatte. Es war offensichtlich, daß die schlimmen Experimente mit dem Kristall schon begonnen hatten.



Ich fand eine kleine Höhle mit einem Schneemobil. Es funktionierte, und ich war sicher, daß ich es später noch gebrauchen konnte. Aber zuerst wollte ich damit fortfahren die nähere Umgebung zu erkunden.



Schaut euch das an! Ich fand es in der Schneemobilhöhle auf dem Boden. Sehr seltsam, und ich hatte keine Ahnung, was es bedeuten sollte. Aber irgendwie, vor allem nach meinem letzten Abenteuer mit Aliens, mußte ich an das seltsame Marsgesicht denken, das ich einige Zeit zuvor auf Bildern gesehen hatte…



Ich warf einen Blick auf das folgende Gebiet. Irgendwie mußte ich einen Weg finden, um von hier weiterzukommen. Ein Schild warnte mich vor möglichen Lawinen, so daß ich hier sehr vorsichtig agieren mußte.



In einer tiefen Grube erwartete mich die nächste böse Überraschung. Ein wirkliches Monster erwartete mich, aber ich besiegte es. Ich mußte diese schrecklichen Experimente wirklich schnell beenden, bevor die Terroristen die Welt mit solchen Kreaturen überfluten würden…



Ich gelangte in diese große Höhle, und irgendwie warnte mich mein Instinkt. Sah das nicht irgendwie nach einer Falle aus?



In der Tat, wenn ihr sehr genau schaut könnt ihr es hier sehen. Einige Eiskugeln hingen an der Decke – ein sehr offensichtliches Zeichen für eine nicht natürliche Falle. Diese Terroristen versuchten den Kristall tatsächlich um jeden Preis zu schützen. Aber natürlich war ich schneller – und erfolgreich!



Zeit für eine kleine Fahrt! Und die Terroristenwachen warteten auch schon auf mich. Von diesem Zeitpunkt an wollte das kämpfen nicht mehr enden…



Eine weitere Höhle zu erforschen…



Bei diesem Trip ging es nicht allein ums kämpfen, sondern auch um Fallen. Als ich hier ankam mußte ich zu einem Schalter zurückkehren, einige Plattformen höher gelegen. Die Tür hier war zeitgesteuert, weshalb ich mich beeilen mußte sie zu erreichen. Durch das Feuer hindurch...



Die Beleuchtung war nicht immer sehr großzügig. Aber kein Problem für mich trotzdem den Weg zu finden…



Ich konnte zwei Teile eines benötigten Objektes finden. Indem ich sie kombinierte konnte ich das Objekt auf einem Podest plazieren und eine Tür öffnen, um weiterzukommen. Es gab einige solche Rätsel auf meinem Weg.



Ich erreichte eine geheime Basis der Terroristen. Und ich hatte schlimme Gefühle darüber, weil es schien, daß sie nicht nur grausige Experimente tätigten, sondern sich auch auf einen Krieg vorbereiteten. Schreckliche Vorstellung!



Mein weiterer Weg war hart und kompliziert. Um die nächste Ebene dieser Geheimbasis zu erreichen mußte ich einige wirklich schwierige Sprünge absolvieren.



Aber schließlich war ich erfolgreich!



Nun, meine Erleichterung kam zu früh. Ein Weg voller Fallen wartete auf mich, und natürlich Terroristen, die immer wieder meinen Weg kreuzten...

Viele Grüße,

Lara for ever

This post has been edited 2 times, last edit by "Lara for ever" (Feb 22nd 2016, 6:18pm)


2

Monday, February 22nd 2016, 5:43pm

An diesem Punkt wurde mein Weg durch einige große Blöcke versperrt. Ich mußte diese auf die jeweils richtigen Bodenplatten schieben, um die nächste Tür zu öffnen. Kein wirklich großes Problem, zumal ich endlich mal ein wenig Frieden hatte. Wenigstens für kurze Zeit…



Ein seltsam aussehender Tunnel! Am Ende mußte ich eine Stange benutzen, um eine tiefere Ebene zu erreichen. Und natürlich wartete auch dort wieder Gefahr auf mich...



Nach weiteren schweren Herausforderungen erreichte ich, was ich gesucht hatte. Ich fand den zentralen Raum der geheimen Basis, aber immer noch kein Zeichen von dem Kristall. Wo hatten sie ihn versteckt? Zuerst mußte ich hinter die Glaswand auf der Vorderseite gelangen, aber das war wirklich eine üble Idee. Seht ihr das Maschinengewehr? Ratet, was als nächstes passieren wird…



Ich gelangte zu einigen Käfigen – wo ich einen Blick auf die Ergebnisse der grausigen Experimente werfen konnte. Eine Menge an seltsamen Kreaturen war hier eingesperrt. Und ich konnte nur hoffen, daß sie nicht entkommen würden. Ich hatte sehr, sehr schlimme Gefühle wegen all dem…



Nun mußte ich mich einem wirklich großen Labyrinth stellen. Ich kann nur sagen, ich hasse Terroristen! Sie blockierten meinen Weg mit allen denkbaren Hindernissen!



Sehr schlimm, ein Raum geschützt mit Lasern und teilweise tödlichem Boden! Ich konnte hier nicht passieren und mußte nach einer anderen Lösung suchen.



Diese, zum Beispiel…



Und schließlich, der DNA-Kristall! Ich konnte ihn in diesem Raum entdecken und an mich nehmen. Dann war es an der Zeit zu entkommen, so schnell wir irgend möglich…



Ihr kennt die Phrase, wenn Leute sagen, daß die Hölle losbricht? Ich mu8ßte die wahre Bedeutung davon lernen, weil die Hölle nun überall um mich herum war. Nachdem ich meinen Fluchtweg auf einem PC ausfindig hatte machen können begann eine neue Jagd. Aber dieses mal war es die Jagd auf mich, auf mein Leben! Ich kann nur sagen, es war das Rennen meines Lebens! Und das ist es, was ich zuvor auf dem Monitor des PCs sah, der letzte Raum, den ich erreichen mußte, und welche Gefahr dort bereits wartete! Ich konnte diese Kreaturen zunächst nicht identifizieren, aber ich war schon ganz sicher, daß sie nicht menschlich waren...



Der folgende Trip war eine sehr harte Herausforderung. Einige geisterartige Wesen jagten mich, während ich schwierige Sprünge absolvieren mußte. Keine Chance mich selber zu schützen, die einzige Möglichkeit war so schnell wie möglich Wasser zu erreichen. Wie ich sagte, es war die Hölle!



Als ich die Kreaturen schließlich loswurde mußte ich mich den zwei wartenden Endgegnern der Terroristenorganisation stellen. Sie kämpften mit Energiewaffen, und meine einzige Chance war es sie so schnell als irgend möglich zu erledigen…



Eine nahe Begegnung der bösen Art! Nur mit meinen stärksten Waffen hatte ich die Chance diesen Kampf zu überstehen. Und ich mußte sogar noch etwas schlimmeres lernen. Denn diese Gegner waren tatsächlich nicht menschlich gewesen, ganz und gar nicht! Es hatte sich bei ihnen um eine unheimliche Mischung aus natürlichem und künstlichem Leben gehandelt, stärker als jedes andere menschliche Wesen, das ich bisher getroffen hatte. Und ich kannte diese Wesen, schmerzliche Erinnerungen wurden wach! An eine andere Zeit und an einen anderen Ort, weit, weit entfernt, doch nicht vergessen. Aber das ist eine andere Geschichte.
Ich hatte keine Zeit weiter darüber nachzudenken, denn ich mußte immer noch den weiteren Fluchtweg ausfindig machen…



Es war wieder Zeit für einige Sprünge! Ich erreichte einige höhere Felsen auf meinem Weg zu einem Hebel.



Schließlich…



Die letzte “Herausforderung”, eine kleine Taucheinlage. Tja, glaubt mir, es war fast wie Ferien nach allem anderen, was hinter mir lag…



Nun, ich hatte es wieder geschafft! Die Terroristen waren tot, der DNA-Kristall wieder sicher, genau wie ich. So flog ich nach England zurück, um meine Belohnung abzuholen. Und glaubt mir, es war eine große Belohnung! Danach freute ich mich darauf mein Zuhause zu erreichen und mich von meinem Butler verwöhnen zu lassen.
Meine besten Wünsche für euch bis wir uns wieder treffen! Bis bald!



Nun, eine letzte Sache noch. Diese zwei seltsamen Kreaturen am Ende, sie werden die „Borg“ genannt. Und sie stammen nicht von der Erde, wurden nicht durch die schlimmen Experimente mit dem DNA-Kristall erschaffen. Im Gegenteil, die Kreaturen hatten die Terroristen nur für ihre eigenen Pläne benutzt, nachdem sie mich schon so eine lange Zeit jagen. Ich konnte sie wieder besiegen, aber ich bin nicht sicher, daß es ausreichen wird. Ich fürchte sie eines Tages wiederzutreffen. Denn nun hatte ich Gewißheit, meine Verfolger hatten die Erde erreicht!
Ihr seid verwirrt? Wie ich sagte, das ist eine andere komplizierte Geschichte. Aber ich werde sie euch nun erzählen, beginnend mit der nächsten Episode. Versprochen!

Ende Episode 19
Viele Grüße,

Lara for ever

Rate this thread