Sie sind nicht angemeldet.

941

Montag, 14. Januar 2019, 16:35

Mission: Polaroid (2018 )
von Tom Reven


Als ich den Namen des Autors sah, habe ich erst einmal nach einer englischen Originalfassung gesucht, aber es handelt sich hier nicht um eine Übersetzung. [:I]

Man bekommt hier also einen deutschen Jugendroman, welcher sich nebst großen Themen, wie insbesondere Freundschaft, auch mit verschiedenen sexuellen Themen wie Transgender, Homosexualität, sexueller Gewalt und in Verbindung damit der Überwindung von Beschämung auseinandersetzt, sich aber trotz dieser in deutscher Jugendliteratur weiterhin selten vorkommenden Themenwahl durchaus als Unterhaltugnsliteratur zu behaupten weiß. Der Schreibstil bringt diverse deutsche Redewendungen mit und hat mir insgesamt auch sehr gut gefallen. Vom Hocker gehauen hat die Geschichte mich persönlich nicht, ist aber mit ausreichend Spannungskurven versehen und schon allein wegen der Themenwahl feiere ich den Roman. In erster Linie habe ich es wegen der Charaktere gemocht, da diese interessant, detailliert und recht authentisch geschrieben sind. [TH]

942

Montag, 25. Februar 2019, 18:38

The Poet X
von Elizabeth Acevedo


Dieser Roman handelt von einer jungen Erwachsenen in New York, welche zusammen mit ihrem Zwillingsbruder in katholischem Umfeld mit dominikanischen Eltern aufwächst. Xiomara ist karg mit gesprochenen Worten und schnell mit den Fäusten, wenn sie jemand belästigt, oder ihren Bruder angeht. Einige Herausforderungen haben sich in ihr angestaut, und finden in ihrem Tagebuch ein kreatives Outlet in Gedichtform.

Der gesamte Roman ist nicht nur in Kapitel unterteilt, sondern komplett in Versform geschrieben, welche mit Überschriften versehen sind. So bekommt der Text auch visuell noch mehr Ausdruck. Ebenso liest sich das Buch dadurch auch sehr gut weg. Angesprochen hat mich auch das spanische Vokabular, das hier und da eingestreut ist.

Insgesamt bekommt man hier einen sehr kreativ gestalteten Coming-Of-Age-Novel mit einer starken, weiblichen Hauptfigur of color mit Migrationshintergrund. Nicht, dass Erfahrungen im Erwachsenwerden nicht immer einzigartig wären, doch bietet dieser Roman Einblicke in eine eher unterrepräsentierte Variante. In deutscher Sprache ist das Buch leider noch nicht erschienen, aber hierfür braucht man kein Muttersprachenniveau, und bekommt die Geschichte in kleinen Appetithäppchen geliefert.

JoeyJordison

Zockerweibchen

  • »JoeyJordison« ist weiblich

Beiträge: 12 901

Spiele: CL

Wohnort: Einmal hier und einmal dort..

  • Nachricht senden

943

Mittwoch, 27. Februar 2019, 19:38

Bei mir ist es gerade "Die Überfahrt" von Mats Strandberg
Liebe Grüsse

Joey :)