You are not logged in.

21

Tuesday, January 8th 2019, 8:04pm

Grüße dich rotes Zottelmonster [:D] :winke:

Mein HauptBS ist Mint 19 Tara Cinnamon 64bit! Bei Fragen bin ich meist auf linuxmintusers.de unterwegs, weil "da werden Sie geholfen" ;)

Habe mal was für dich rausgesucht. Hoffe es hilft bei deinem Problem ;) Ansonsten melde dich dort an und frage! Dieses Forum ist echt klasse - kann ich nur empfehlen! ;)

https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=40031.0

Edit: Btw - ubuntuusers.de ist auch ein sehr geiles Ubuntu/Mint Forum ;)

22

Tuesday, January 8th 2019, 8:31pm

Zitat: "Wenn du einen neuen Nvidia Treiber nutzt, kannst du "Force Composition Pipeline" oder "Force Full Composition Pipeline" aktivieren. Dies entfernt jegliches Tearing, egal ob auf dem Desktop oder in Spielen."

Das sagt dann wohl alles. Komisch ist nur, dass man das auf allen angeschlossenen Monitoren separat einstellen kann/muss. Naja egal... Hauptsache funktioniert. :winke:

Mein HauptBS ist Mint 19 Tara Cinnamon 64bit!

Nee... bei mir ist das noch Windoof und von Linux bin ich immer noch Lichtjahre entfernt. Aber man weiß ja nie. Besser auch mal eine Alternative erkunden. ;)

23

Tuesday, January 8th 2019, 8:46pm

Da kann ich dich nur einladen rüber zu Linux zu kommen ;) Nach etwas Einarbeitungszeit lohnt es sich allemal ;)
War auch viiiieel zu lange auf Windows, aber wenn man sich die EULA von Windows10 intensiv anschaut, weiß man, dass man definitiv zum gläsernen Menschen gemacht wird (oder bereits wurde)!!! Außerdem gibt es für die Windows Plattformen viel zu viele Schädlinge wie Viren, Trojaner, ...
Haste eben auf Linux nicht! Ich habe keine Virensoftware oder Ähnliches laufen - mein aktualisierter Kernel regelt das schon. Ich spiele den regelmäßig ein! ;)

Natürlich habe ich noch einen Windows Rechner laufen, den ich notfalls mal über rdesktop (via Linux) in meinem heimischen Netz steuere und allen voran TR zocke (aber dann als Stand-Alone)!!! Den brauche ich natürlich als Raider ;) [:D]

Hauptsache dein Graphikproblem ist unter Kontrolle :winke:

24

Tuesday, January 8th 2019, 9:08pm

War ja kein allzu großes Ding. Sah aber einfach nur unschön aus... ;)

Was Linux betrifft, hatte ich vor Urzeiten mal ein Suse installiert. Danach habe ich hier und da nur mal mit Live-Systemen herum hantiert, wie die gute alte Knoppix-CD und später halt mit Mint auf nem USB-Stick, um vielleicht mal auf einen Datenträger mit ExtFS zugreifen bzw. formatieren zu können oder um mal an Daten einer nicht mehr startenden Windows-Installation zu kommen. Aber dafür hatte ich mir später mit Barts PE-Builder eine Rettungs-CD (später als USB-Stick Version) gebastelt, wo alle nötigen Tools drauf waren.

Was ich bei der aktuellen Installation noch nicht auf die Reihe bekommen hab, ist die Linux Partition mit in den Windows Bootmanager zu integrieren. Ich habe zwar den Eintrag mit EasyBCD erstellt und der hat auch korrekt den Bootblock von der Linuxpartition (Grub habe ich auf Linux-Partition installieren lassen ) ausgelesen und als Datei für den Bootmanager auf der Windows-Partition hinterlegt... allerdings kommt der aus dieser Datei gestartete Grub dann mit einer Fehlermeldung und bricht ab. Ändere ich die Bootreihenfolge im Bios-Bootmenü auf die dritte verbaute Platte, auf der Linux installiert ist, startet der ohne Probleme. Selbst Windows startet dann aus Grub von dieser Partition aus. Ich schätze mal, das hat in der Tat was mit der Bootreihenfolgenumstellung im Bios zu tun. Da hab ich schon alles Mögliche durchgetestet... ist iwie nicht hinzubekommen. Ist aber auch kein Beinbruch. Da war ja so geplant, dass über das Bios-Bootmenü umzuschalten... andernfalls hätte ich ja den Win-Bootmanager mit Grub überschrieben, wollte ich aber nicht... ;)