You are not logged in.

Sponge

unreticent member

  • "Sponge" started this thread

Posts: 17,865

wcf.user.option.userOption56: A very Bad Grund, 20. TR Meeting

Location: Elbflorenz

  • Send private message

1

Sunday, November 15th 2015, 12:45am

Eindrücke vom Spiel

Hier können Eindrücke zu Rise of the TR geteilt werden... :)

Nun ist das Spiel ja gerade erst für die X-Box erschienen. Einen filmartigen Zusammenschnitt der Kernszenen (von über 3 Stunden insgesamt) habe ich mir trotzdem angesehen...

Zu Anfang: Cool
Dann: Wooooooooaaaaaahhhhh... [:0]
Danach: You may now hinge up your jaw. And mop up the drool while you're at it. [hehe]

Da bekommt man ja einen Overflow an Spieleindrücken. So viele einzelne Spielelemente und -konzepte wurden hier verknüpft, und gut verknüpft. Die Jump-and-Run-Elemente sind besonders toll, sowie auch das Klettern, wobei man ja nun auch Deckung suchen kann unter Vorsprüngen vor herabfallenden Brocken. Die kriegsähnlichen Zustände zwischendurch haben sich recht lang hingezogen, meinem Eindruck nach, aber für sowas bin ich generell nicht zu haben, und habe wenig Geduld damit. Stellenweise musste ich wegen der Gestaltung an Skyrim denken, ohne dass ich dieses selbst überhaupt spiele. Generell hat mich die Grafik des Spiels schwer beeindruckt. Der Schnee glänzt weiß auf den Bergen heut Nacht, keine Spuren sind zu sehen... bis Lara kommt und Spuren hinterlässt.[8D]

Langsam verliert man auch die Übersicht, wer denn nun Richie Croft gemeuchelt hat.
War es Mr Powel mit der Pistole an der Klippe, oder Trinity mit dem Revolver im Arbeitszimmer, oder doch Natla mit einem brennenden Plasmageschoss in den Ruinen von Atlantis? Untersuche mit Lara die Orte des Geschehens, stelle Fragen wie ein Detektiv / eine Detektivin und lasse keine Möglichkeit außer Acht. Löse den Mord zu allererst und gewinne das Spiel. Geeignet ab 18 Jahren. [:o)]

This post has been edited 1 times, last edit by "Sponge" (Nov 15th 2015, 12:50am)


tombraidergirl

neugieriger Sammler

  • "tombraidergirl" is female

Posts: 5,651

wcf.user.option.userOption57: Rise of the Tomb Raider

Location: Regierungsbezirk Köln

  • Send private message

2

Sunday, November 15th 2015, 1:54am

Also die Grafik ist schon beeindruckend und es gibt viel zu rätseln, das ist gut. Nicht alles davon ist Teil der Geschichte, aber ein echter Raider sucht eh die Secrets und bisher habe ich kein Herausforderungsgrab gefunden, welches kürzer war als das DL-Grab im Reboot mit dem abgestürzten Flugzeug, was ja irgendwie das längste war. Was ich von den Missionen halten soll weiß ich noch nicht so recht. Man kann sich Nebenmissionen bei anderen freundlichen Charakteren holen und diese machen, dafür bekommt man dann so Dinge wie ein Lasersight für die Waffe z.B. Ehrlich gesagt tue ich mich eh immer schwer damit ein Spiel zu bewerten, bevor ich alles habe sacken lassen. Zuerst fand ich auch Underworld toll. Aber so im Nachhinein machten sich die ganzen Macken dann bemerkbar. Vielleicht kommt das hier auch noch?


Was die Story angeht: Die Filme haben nie gestimmt. Wobei das ja hier schon fast wie im Film war nur waren es halt Trinity und nicht die Illuminati. [:D] Und Underworld sollte man besser vergessen.

Also ich würde sagen 1-6 finden so in der Reihenfolge statt (5-10 Jahre nach Rise) und GoL und ToO (Guardian of Light und Temple of Osirs) kann man beliebig dort einreihen.
Legend stimmt nur bedingt (ohne Flugzeugabsturz, ohne Mami...), Lara sucht einfach so nach den Estraden und dem Geheimnis um König Artus und Underworld wie gesagt: raus... oder auch nur bedingt (wieder ohne Mama).
Skeleton, you are my friend
And I could never bring your life to an end

3

Sunday, November 15th 2015, 10:53am

Das neue Game kann mich bis jetzt überzeugen... kl. negative Punkte sind: Deutsche Sprachausgabe inkl. Untertitel sind nicht Synchron zu den Figuren "LARA" ua. Ich nehme mal an das es mit englischen Version wieder stimmt. Die Übergänge von einem Abschnitt bzw. neuen Level passen nicht so gut zusammen... (ich mag diese Rückblenden nicht so) Ist wohl auch Geschmacksache.
Postive Punkte: Sehr schönes Abenteuer mit viel Abwechslung und kleinere Aufgaben... Die Speicherpunkte sind bis jetzt Fair gesetzt. Schöne Filmreife Szenen ergänzen die Story.
mfg Markus

redfoxlady

Intermediate

  • "redfoxlady" is female

Posts: 550

wcf.user.option.userOption57: Tomb Raider, Assassins Creed, Skyrim

Location: Berlin

  • Send private message

4

Sunday, March 6th 2016, 7:21pm

Also ich geb jetzt auch meinen Senf dazu.
Ich finde das Spiel top. Den DLC (Baba Yag)hab ich mir noch nicht geholt.

Dennoch wow. Also es macht schon echt Spaß.
Die Gletscherhöhlen haben es mir angetan. Dieses Spiel von Licht und Schatten im Eis. Dann das knarzen dazu.
Das Pure Hair finde ich auch viel besser. Das hatte ich beim Vorgänger ausgestellt, weil Lara da so frisch shampooniert aussah.
Das wirkt bei ROTR viel besser aus. Auch der Schnee der dann hängen bleibt, dreckige Klamotten.
Viele, viele Gräber. Hätte ruhig noch ein bisschen kniffliger sein können, an manchen Stellen...
Das mit den Nebenmissionen fand ich gut.

Die Bögen...ich hätte mir bei den Bonusbögen optisch und funktionell bissel mehr Auswahl gewünscht. Einen Revurvebogen oder so.
Der Antike Bogen und den, den man als Belohnung im Dorf bekommt...sind nicht groaßrtig unterschiedlich.
Ich vermisse die Hotpants ^^ Da hätte ich mir schon auch ein Outfit gewünscht.

Ansonsten fand ich die Story sehr stimmig. Die Musik war toll.
Das neue Waffensystem mit dem Auf- und ausrüsten sowie das Craften mag ich auch.
Allerdings hätte ich mir dass, was es als Survival DLC gibt, im Hauptspiel gewünscht...mit dem Hungern und so. Und je nach Schwierigkeit dann intensiver....so wie bei Skyrim [:D]

Was fand ich negativ.
Es ist ein leidiges Thema...die dt. Synchronstimme...Sie ist besser als die von Nora Tschirner, aber irgendwie kommt sie dennoch nicht ran. Mir persönlich ist die zu hell. Wenn Lara schreit...wirkt auch das noch nicht so emotional.
Ich finde die Stimme immer so hoch. Die Stimme von Camilla Luddington ist etwas tiefer und passt so perfekt. Es muss doch im Deutschen eine Sprecherin mit einer ähnlichen Stimm"farbe" geben.

Bestes Beispiel, Lara ist gefesstelt und lernt das wahre Ich von Anna kennen.
In der englischen sprachigen Fassung, schreit Sie, ist wütend, emotional...
im Deutschen...wirkt es nicht so. Das war so: wie kannst du nur, ich bin jetzt böse auf dich...
Da hilft es auch nicht, dass sie Katness aus Tribute gesprochen hat...

Ich spielte es einmal in englisch durch und das zweite Mal dann in deutsch. Wobei ich bei 30% des Spiels wieder auf englisch gewechselt habe...
auch die Stimme von Jakob...war im Deutschen..so...bääh...es gibt so grandiose Synchronsprecher, selbst bei Assassins Creed findet man so viele charakteristische Stimmen. Siehe Black Flag :)
Warum also bei solch einem Spiel?

Ich könnte da selbst einige Stimmen aus Game of Thrones oder Walking Dead unterbringen und das würde weitaus besser passen und viel mehr Charakter verleihen...

Untertitel...hab ich nicht an, da (wie in den meisten Filmen) dass was da steht nicht mit dem, was die sagen übereinstimmt. Man könnte auch deutsche Sprache + dt. Untertitel auswählen, es wäre dennoch unterschiedlich...
das ist aber irgendwie immer so [:D]


Was mich auch störte, der Unterschied zwischen den Schwierigkeitsgraden. Ich hab mir jetzt nur die engl. Bezeichnung gemerkt.
Tomb Raider ist im Verhältnis zu Seasoned Raider viel zu einfach. Ich will garnicht wissen, wie einfach die unterste Stufe ist...

Und dieses Kartensystem mit den Abschließen zu bestimmten Voraussetzungen fand ich auch witzig, aber irgendwie auch überflüssig.
Hatte mir keinen Anreiz gegeben, dass mehrfach zu spielen.



Aber sonst...ich bin begeistert [:D] [:D] [:D] [:D]

Doozer

Intermediate

  • "Doozer" is male

Posts: 335

Location: Niederbayern, und da noch mitten in der Pampa

  • Send private message

5

Monday, September 5th 2016, 11:52pm

So, jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazugeben.
Die Graphik wurde schon oft erwähnt. Ist natürlich klasse.
Viele stört die dt. Syncro. Macht mir weniger aus, da mir das Gameplay viel wichtiger ist als die ganzen Zwischensequenzen.
Aktuell bin ich in Kitesh und hab so ca. 73% des Spiels durch.
So bis zu 50% war ich echt total begeistert. Das beste Tomb Raider seit den "alten" Teilen. Es war wieder relativ viel zu rätzeln, wenns auch oft nur optional ist, aber was solls. Ab und zu muss man kämpfen, gehört ja auch schon immer dazu. Es hat auch eine gute Länge und ist nicht in ein paar Stunden durch. Ich war so richtig zufrieden, besser gesagt richtig begeistert.
Aber dann wurde es wieder immer mehr Ballerei und dafür stand TombRaider bei mir noch nie. Mittlerweile läuft man 10 Schritte und man muss kämpfen. Mich kotzt es einfach an.
Wenn ich ein Ballerspiel will, dann gibt es bessere. Ich verstehs einfach nicht.

Edit.
Bin jetzt durch und muss meine negative Kritik etwas zurückschrauben.
Bei den %ten dachte ich es handelt sich um den Levelfortschritt. In Wirklichkeit war ich schon kurz vor dem Ende und dafür kann man die Anzahl der Kämpfe akzeptieren. Für meinen Geschmack gerade noch.
Ansonsten
- Die Länge der Hauptgeschichte ist kurz genug, aber durch die ganzen optionalen Gräber und Höhlen ist es für heutigen Standard durchaus in Ordnung
- Die Graphik ist einwandfrei
- Das Problem mit der deutschen Syncro hab ich nicht, da mich das einfach nicht wirklich stört. Ist ein Game und kein Film. Ist aber natürlich nur meine Meinung.
- Das Gameplay an sich hat mich auch überzeugt. Kämpfe waren fair, die Rätzel für meinen Geschmack genau richtig.

Von den neuen Teilen meiner Meinung nach der beste.
Ich finde es auch falsch, die neuen Teile mit den alten Teilen zu vergleichen.
Ist halt jetzt so.
Leben und Leben lassen

This post has been edited 1 times, last edit by "Doozer" (Sep 7th 2016, 11:42pm)


6

Monday, July 10th 2017, 5:07pm

Von den neuen Teilen meiner Meinung nach der beste.
Ich finde es auch falsch, die neuen Teile mit den alten Teilen zu vergleichen.
Ist halt jetzt so.
Ob der beste, will ich (noch) nicht, sagen. Sicher ist für mich: Ich find den Teil zumindest klasse. Grafik, Gameplay und Story sind klasse. Was die Synchro angeht, schließe ich mich hier aber den negativen Stimmen an - die funktioniert meiner Meinung nach nicht so gut.

Aber Doozer trifft es auf jeden Fall: Ein Vergleich mit den alten Teilen schießt am Ziel vorbei und wird weder den alten noch den neuen wirklich gerecht. Klar ist ein Franchise, aber man darf nicht vergessen, dass sich die Welt der Videospiele sehr schnell verändert hat - da muss man Games auch immer im zeitlichen Kontext und für sich genommen bewerten. Finde ich.
Liebe Grüße

Michel

Similar threads