Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 20. März 2016, 13:15

Episode 132 - Die Beerdigung, Part 2



Anmerkung: Dieser Story Teil basiert auf dem Level "Wesselys Last Will" von Clara & Sponge



Lara's Adventure Tagebuch, Part 132

Level 1: Wesselys Last Will

Und wieder bin ich in der Stadt unterwegs. Denn natürlich will ich dem Rat des Fremden umgehend folgen und steuere deshalb direkt den besagten Pub an, der ganz in der Nähe sein soll...



In der Tat, der Schlüssel paßt...



Drinnen bin ich also mal, und da hier eigentlich noch geschlossen ist kann ich mich wirklich erst mal in Ruhe umschauen...



Eine Eisenstange, die wandert in mein Gepäck, denn so ein Werkzeug kann man immer wieder mal gut gebrauchen...



Und ein versteckter Sprungaschalter, den ich natürlich sofort betätige, dadurch öffnet sich eine Dachluke...



Die mache ich mir gleich zugänglich...



Aber bevor es aufs Dach geht schalte ich im Pub erst mal das Licht an, der Betrieb wird sowieso bald beginnen...



Nette Aussicht von hier oben...



Und ein paar Dächer weiter sehe ich mein Ziel vor mir, ein versteckter Gegenstand, den ich wohl finden sollte...



Und den ich natürlich an mich nehme...



Zurück im Pub pulsiert dort inzwischen das abendliche Leben. Gut so, ich werde mich hier mal mit ein paar Leuten unterhalten, vielleicht springt die eine oder andere Information dabei heraus...



Diesen Typ, den ich hier anspreche, habe ich zuvor auch auf der Beerdigung gesehen. Er kann mir zwar selber nicht weiterhelfen, rät mir aber mit der Frau hinter ihm zu sprechen. Auch sie war auf der Beerdigung, und sie ist die Tochter von Wessely, die ich bisher auch noch nicht kannte. Von den beiden Kindern hatte ich bisher nur gehört, sie aber eben nie persönlich kennengelernt. Das hole ich nunmehr nach...



Karen Wessely teilt mir tatsächlich mit, daß sie etwas für mich aufbewahrt hat, auf die Bitte ihres Vaters hin. Er hatte gemeint, das würde mir einmal noch nützlich sein, wenn er nicht mehr wäre...



Und so offenbart sie mir einen goldenen Totenkopf, der ganz sicher einen großen materiellen Wert besitzt, wenn auch nicht für mich persönlich. Für einen gewissen Händler hier in der Stadt aber schon. Und natürlich werde ich den umgehend aufsuchen...



Zu diesem Händler, der sich Pete nennt, hat mich Karen geschickt, denn er hütet etwas, das für mich von großem Wert sein kann. Aber ohne einen entsprechenden Gegenwert wird er sich nie davon trennen. Es soll ein Gefäß mit magischem Garn sein - so zumindest einer alten Legende nach, denn nicht jeder sei in der Lage ihn zu benutzen...



Sind sie der Händler Pete, bei dem es alte Artefakte und mehr zu kaufen gibt? Mein Name ist Lara Croft, und ich wäre interessiert etwas zu erwerben, wenn es möglich ist...

Sie sind richtig, werte Dame, wenn es um antike Relikte geht, dann habt ihr den besten Händler dafür gefunden. Suchen sie etwas bestimmtes? Womit kann ich ihnen dienen?

Ich suche ein Gefäß, das angeblich einen magischen Garn enthalten soll, falls ihr es habt, wäre es dann verkäuflich?



Antike Gegenstände sind eine Sache, magische Artefakte etwas ganz anderes. Das hat der alte Wessely schon vergeblich versucht, doch leider ist dieses Garn unverkäuflich.

Vielleicht habe ich nun etwas, das ihre Meinung ändern könnte? Der alte Wessely hat etwas gefunden, wovon ich weiß, daß sie es schon lange vergeblich suchen - einen goldenen Schädel. Wenn nicht verkäuflich, vielleicht würdet ihr den Garn dann tauschen?



Die Augen von Pete beginnen zu leuchten, als ich ihm den goldenen Schädel zeige, und er ist sofort einverstanden. So wechseln Schädel und Garn die Besitzer, und ich habe, was ich wollte. Die genaue Bedeutung werde ich auch noch herausfinden...



Ich bedanke mich höflich bei dem Händler und verabschiede mich. Es ist an der Zeit meine Forschung fortzuführen...



Ein weiterer Schalter soll mir einen neuen Bereich erschließen, auf hierauf weisen mich die Aufzeichnungen von Wessely hin...



Es geht mal wieder nach oben...



Was wird mir der Hinweis wohl dieses mal erschließen?



Einen weiteren Schlüssel also, und den Gravuren nach ist das der Schlüssel zu einer Kirche. Dann weiß ich wohin ich jetzt gehen muß, denn an einer Kirche kam ich gleich zu Anfang hier vorbei...



Mein Gefühl war richtig, es ist die Kirche nahe beim Friedhof, und der gefundene Schlüssel paßt exakt...



Es ist nur eine kleine Kirche, aber laut den Aufzeichnungen birgt sie ein Geheimnis. Das gilt es nun herauszufinden, und noch habe ich Glück, daß mir keine Verfolger im Nacken sitzen...



Aha, ich würde mal sagen, der Weg führt nach oben, zum Glockenturm. Ein wenig Akrobatik ist hier also angesagt...



Der Blick hinab auf die Stadt...



Dann lasse ich doch mal die Glocke ertönen, da ich sonst hier absolut nichts finden kann, was geheimnisvoll wäre...



Interessant, die Glocke läutet und auf dem Markt erschein ein Weihnachtsmann. Nicht DER Weihnachtmann, so viel sehe ich schon. Der echte würde sich nach allem, was war, auch nicht mehr zu mir trauen, da auch er Verbündeter meiner Mutter Luuna ist. Aber dieser hier ist willkommen, wenn er mir denn wirklich weiterhilft...





Dann will ich sehen, was er für mich hat...



Nur eine aus dem Boden gefahrene Statue. Aber sie hat ein weiteres Artefakt für mich, also hat sich das gelohnt...



Zwei Artefakte, die ineinander passen ergeben ein neues Teil. Wunderbar, ich bin sicher, das kann ich irgendwo verwenden...



Die Aufzeichnungen weisen mich einmal mehr auf den Friedhof hin, auf ein bestimmtes Gebäude dort. Wessely hat die Orte herausgefunden, nur ohne die entsprechenden 'Teile konnte er die Rätsel nicht lösen. Doch ich kann das nun alles vollenden...



Von diesem Raum hat das Buch gesprochen, hier soll ein weiteres Geheimnis verborgen liegen. doch welches wohl?



Na schön, gleich werde ich es wissen, denn ich habe die Fassung für mein Artefakt gefunden, um es einzusetzen...



Das war es also, der riesige Sarkophag fährt zurück und gibt einen Weg in die Tiefe frei. Das werde ich näher untersuchen...



Eine Höhle unter dem Friedhof. Auf den ersten Blick völlig unscheinbar, aber daran will ich nicht glauben...



Muß ich auch nicht, denn nach kurzer Untersuchung kann ich einen Durchgang freilegen in einen weiteren Abschnitt...



Aha, und noch ein Durchgang, im Raum dahinter kann ich eine künstliche Struktur erkennen, eine Art Käfig...



Und es ist ein Käfig, der ein sicherlich wertvolles Buch ein- und mich ausschließt. Ich muß einen Weg finden da hineinzukommen und eine Türe am Käfig zu öffnen...



Das wird es wohl sein, eine Tastatur zur Codeeingabe. Und diesen Code hat Wessely auch herausgefunden, nur kam er eben nie soweit. Ich werde also mein Glück damit versuchen...



Geschafft, ich stehe vor diesem Buch und blättere sogleich darin, um zu erfahren, welche Geheimnisse es birgt...



Ich beginne zu lächeln. Und das Lächeln wird immer breiter, je mehr ich in dem Buch lese. Es wird Zeit, Zeit erst einmal nach Hause zurückzukehren und diese Ergebnisse auszuwerten...

Das soll es für heute erst einmal gewesen sein. Bis bald, meine Freunde, denn bald werdet auch ihr mehr erfahren...

Ende Episode 132
Viele Grüße,

Lara for ever