You are not logged in.

1

Monday, July 5th 2010, 1:53pm

Episode 78 - Geister der Vergangenheit, Part 1



Anmerkung: Dieser Story Teil basiert auf dem Level "The Ghosts of Croft Manor" von Cowboy



Lara's Adventure Tagebuch, Part 78

Nachdem ich die große Fabrik verlassen habe, unbemerkt, konnte ich herausfinden, an welchem Ort sie sich genau befindet, so daß ich jederzeit wieder hierher zurückkehren kann. Es ist mir gelungen, das Sternentor vor jedem anderen Zugriff zu blockieren, die menschlichen Wissenschaftler können sich daran gerne die Zähne ausbeißen. Doch niemand außer mir wird das Tor wieder benutzen, und ich habe ja nun auch die Koordinaten für mein nächstes Ziel. Es handelt sich um eine ferne Welt in einer fremden Galaxis, genannt "Trakonia", zu der ich mittels des Sternentors reisen muß, mit den Koordinaten, die ich von der Schneekönigin erhalten habe...

Doch nicht jetzt. Das muß noch ein paar Tage warten, Tage, in denen ich eigene Angelegenheiten regeln muß, und das habe ich auch Demon Smalls telepatisch mitgeteilt. Er hat Verständnis dafür, und er sagte mir auch, daß seine Dämonen diese Tage gut überstehen können, jetzt, da sich der Feind erst einmal an allen Fronten zurückziehen mußte. Die Unterwelt ist zunächst einmal den Klauen des bösen Feindes entrissen, ihm wurde die Macht über die Areale genommen. Zwar versuchen bereits neue dunkle Hoden die Grenzen wieder zu passieren, aber die neutralen Dämonen können diese Angriffe nun gut zurückschlagen, wenigstens für einige Zeit...

Und das verschafft mir ein wenig Spielraum. Spielraum, den ich brauche, um einen Abstecher nach Hause zu machen, zu Winston, um dort nach dem rechten zu sehen. Denn etwas stimmt nicht im Croft Anwesen, so viel glaube ich der Göttin, die mich vor bösen Konsequenzen gewarnt hat, sollte ich zu spät nach Hause zurückkehren. Deshalb zögere ich nun nicht, deshalb bin ich auf dem Flug zurück nach Hause, während ich mein Gepäck schon separat dorthin aufgegeben habe...

Bald. Bald werde ich wieder daheim sein, ein gutes Gefühl. Erst jetzt merke ich, wie sehr ich es vermißt habe, das Croft Anwesen, und vor allen Dingen Winston. Letztlich, nach allem, was gewesen ist, ist er der einzige, dem ich wirklich zu Hundert Prozent vertrauen kann. Der einzige, der mich nicht belügt oder mir etwas verschweigt...

Und jetzt werde ich den Flug genießen, und ich werde für eine Weile die Augen schließen. Wir sehen uns, auf dem Croft Anwesen...


(Dieses Bild stammt aus dem Level "A Time Odyssey" von trix)
Viele Grüße,

Lara for ever

This post has been edited 1 times, last edit by "Lara for ever" (Feb 23rd 2016, 12:39pm)


2

Monday, July 5th 2010, 1:53pm

Level 1: The Zodiac Ritual

Zuhause. Ich bin wirklich wieder Zuhause, unglaublich, aber wahr. Leider nur für eine kurze Zeit, weil ich wieder zurück muß auf meine Mission, die noch lange nicht zu Ende ist. Das weiß ich natürlich, aber um so mehr ist es eine Freude hier zu sein, eine kurze Erholungspause von all den belastenden Dingen meiner Reise, körperlich wie psychisch, und so kann ich das alles mal für einige Zeit hinter mir lassen.
So blicke ich nun auf das große Croft Anwesen, nachdem ich das Tor passiert habe, und ein Lächeln gleitet über mein Gesicht...



Ich sehe auf den ersten Blick, es hat sich wieder einmal einiges verändert. Winston nutzt alle Gelegenheiten, die sich bieten, vor allem, wenn ich längere Zeit unterwegs bin, um das Angesicht unseres Anwesens zu verändern, es ist fast so etwas wie eine Lebensaufgabe für ihn, und es macht ihm so viel Spaß. Deshalb lasse ich ihm dieses Glück, und es macht auch mir Spaß zu sehen, wie sich das Anwesen immer wieder verändert, zum Schöneren, wie ich hinzufügen möchte...



Bevor ich also das Haus betrete - Winston weiß noch nichts, da ich ihn nicht informiert habe, es soll eine Überraschung sein - lasse ich erst einmal meine Kamera fliegen, um mir von oben einen Überblick zu verschaffen, über das Außengelände. Denn ich bin gespannt, was sich dieses mal alles verändert hat, abgesehen vom neuen Anstrich des Hauses. Denn so viel kann ich ja schon sehen...









Beeindruckend, fürwahr. Winston hat wieder ganze Arbeit geleistet, dieses mal sogar mit nachgebauten Tempeln, in Erinnerung an meine vielen Abenteuer Reisen auf der Erde. Doch ich wundere mich schon, wie er all dies in der doch relativ kurzen Zeit hat meistern können, ein wenig seltsam erscheint mir das schon.
Oder war er es vielleicht gar nicht? Geht hier vielleicht etwas ganz anderes vor sich, wenn ich an die Worte der Göttin denke?
Es ist Zeit das Haus zu betreten. Ein erster Blick hinein, durch den Eingang. Nun bin ich gespannt, was mich dort erwartet...



Die große Eingangshalle. Die Veränderungen hier sind nicht so auffällig wie draußen. Das scheint mir doch ein etwas realistischerer Rahmen zu sein, wenn ich ehrlich bin. aber dazu wird mir Winston selbst mehr sagen können, wenn ich ihn finde. Jedenfalls hoffe ich, daß er überhaupt Zuhause ist...



Dann schaue ich mir gleich mal auch noch die anderen Räume an. ein kleiner Rundgang durch das Haus, während ich gleichzeitig schaue, wo sich Winston befindet. Zumindest habe ich das Gefühl, daß er anwesend ist...







Winston hat ganze Arbeit geleistet. Die Räume gefallen mir, die Veränderungen sind absolut gelungen, wieder einmal. Mir gefällt es ausgesprochen gut, Winston hat Geschmack und Stil, das ist sicher...







Das Musikzimmer, ich habe nun fast alle Räume durch. Leider noch keine Spur von Winston, bleiben nur noch die Bibliothek, der Keller und der Speicher. Aber ich würde doch mal eher ersteres vermuten...



Und in der Tat, da ist er. Vollkommen überrascht, und überwältigt. Aber ich muß ihm sagen, daß es nur vorübergehend ist, auch wenn es ihn traurig macht. Doch Winston ist stark, er wird es verkraften...


Seid mir gegrüßt, Winston, ich freue mich euch wiederzusehen. Es ist eine Weile her, aber ich freue mich wieder Zuhause zu sein. Wenigstens für eine kleine Weile, denn leider ist mein Unterwelt Abenteuer noch nicht zu Ende. Ich habe es nur unterbrochen, um einen Abstecher nach Hause zu machen...

Lara, ich kann gar nicht sagen, wie ich mich freue, selbst wenn es sich nur um eine kurze Zeit handelt. Und ihr kommt wahrlich nicht ungelegen, denn ich kann eure Hilfe wirklich gut gebrauchen...



Das habe ich gehört, mein Freund. Mir wurde berichtet, daß es Schwierigkeiten gibt auf dem Croft Anwesen, und deshalb habe ich mich entschieden eine Pause auf meiner Mission einzulegen und hierher zurückzukehren, ganz spontan. Also berichtet mir bitte, was das Problem ist, was hier vor sich geht. Ich habe die Veränderungen um das Haus herum gesehen, und es will mir seltsam erscheinen. Ich denke nicht, daß ihr all das in dieser kurzen Zeit vollbracht habt, oder täusche ich mich?

Nein, Lara, ihr täuscht euch nicht. Ich habe wieder am Anwesen gearbeitet, aber nur im Innenbereich. Dann aber begannen die Veränderungen im Außenbereich, ganz plötzlich und wie von Geisterhand. Ich verstehe es nicht, und ich konnte auch nichts tun. Denn seither bin ich hier gefangen, weder funktioniert das Telefon, noch kann ich das Anwesen verlassen. Es ist versperrt, und ich wundere mich, wie ihr überhaupt hereinkommen konntet. Ist das Tor nun doch wieder offen?



Wartet, das werde ich überprüfen...


Vor dem Eingangstor, und es ist wahr. Das Tor ist blockiert, ich konnte es nur in eine Richtung öffnen. Hinaus komme ich nicht mehr, nun sind wir beide auf dem Grundstück gefangen...



Also wieder zurück zu Winston...
Viele Grüße,

Lara for ever

3

Monday, July 5th 2010, 1:53pm

Es ist leider nur zu wahr, Winston, wir sind hier gefangen, auch ich kann das Tor nicht mehr öffnen. Es ließ mich hinein, aber nicht wieder hinaus. Ich verstehe das nicht, was geht hier bitte vor sich?

Ich studiere schon einige Zeit Schriften aus der Bibliothek, und ich denke, das ich dem Geheimnis so allmählich auf die Spur komme. Aber machen kann ich nichts dagegen, im Gegensatz zu euch. Deshalb bin ich so froh, daß ihr hier seid, gerade zur rechten Zeit. Wenn jemand die Dinge wieder in Ordnung bringen kann, dann ihr, Lara. Aber laßt mich euch berichten, was ich weiß...



Gut, Winston, ich höre. Haben wir Geister im Haus? Oder was ist sonst für diese unheimlichen Vorgänge verantwortlich?

Leider habt ihr recht, Lara, es ist ein Geist. Und es hat etwas mit der Vergangenheit dieses Hauses zu tun, mit den Ahnen eurer Adoptiveltern. Und ich glaube, nach euren Berichten, daß ihr diesem Geist sogar selbst schon begegnet seid, wenn auch nicht in eurer eigenen Gestalt...

Wie meint ihr das? Und wann wäre das gewesen...Moment mal. Sprecht ihr von dieser furchtbaren Kinosache, die ich nie vergessen konnte? Der Geist, der mich in der Rolle als Julie verfolgt hat...?

Ja, genau diese Tragödie. Aber nicht nur, ich erinnere euch auch an euer erstes Abenteuer, die Sache mit dem Killer im Motel, der Tod der wahren Lara Croft, der euch mit euren späteren Adoptiveltern zusammengebracht hat...




Ich bin wie versteinert. Die Erinnerungen an diese Abenteuer, sie kommen wieder zurück. Der Killergeist, der mich als Julie im Kino verfolgte...




(Diese Bilder stammen aus dem Level "I know what you did…" von Clara & Hochgiftig)

...und der Killergeist vor so langer Zeit, der meine Adoptivschwester umgebracht hat, und auch mich verfolgte...




(Diese Bilder stammen aus dem Level "Lara at the Movies - Psycho" von tomrdr)

Ich habe diese Ereignisse nie in Zusammenhang gebracht, und nun gibt es eine Verbindung? Und etwa auch noch zu den Ereignissen von heute...?
Viele Grüße,

Lara for ever

This post has been edited 1 times, last edit by "Lara for ever" (Feb 23rd 2016, 12:39pm)


4

Tuesday, February 23rd 2016, 12:40pm

Winston, wollt ihr sagen, daß es sich immer um den selben Geist handelt, der mich und meine Familie schon seit Jahrzehnten verfolgt?

In der Tat, Lara, so sehe ich das nach dem Studium aller vorhandenen Schriften. Oder anders gesagt, das geht schon viel länger, nämlich seit Jahrhunderten. Und jetzt ist dieser Geist, der verschiedene Gestalten annimmt, wieder da und versucht sich endgültig unseres Grundstücks zu bemächtigen, und unserer Seelen...



Furchtbar, ich habe lange unter diesen Ereignissen gelitten. Und ich wußte es ja irgendwie nach dieser Kinogeschichte, daß dieser Geist irgendwann wieder auftauchen würde, daß diese Sache nicht ausgestanden ist. aber daß es so direkt mit der Croft Familie im Zusammenhang steht überrascht mich doch. Denn was hat dieses unbekannte Mädchen, Julie, mit dieser Angelegenheit zu tun, die ich damals verkörperte?

Nun, das war mir erst auch nicht klar. aber es gibt hier ein Familiengeheimnis, ein sehr düsteres, welches eure Adoptiveltern niemals erzählt haben, weder euch, noch mir. Ein geheimes Tagebuch, das ich hier entdeckt habe, bringt Aufschluß in die ganze Sache, auch wenn es hart ist diese Dinge zu lesen. Manche Dinge sollten zwar eigentlich eher verborgen bleiben, aber nicht in diesem Fall. Hier muß die Wahrheit offengelegt werden, um zu verstehen, und um den Geist zu besiegen...



Gut, ich bin bereit. Sagt mir, was ihr wißt, was ihr herausgefunden habt. Ich bin stark genug, um jede Wahrheit zu verkraften, vor allen Dingen nach all dem, was nunmehr schon hinter mir liegt...

Julie war die leibliche Schwester von Lara. Ihr Nachname lautete zwar anders, doch nur, weil sie adoptiert wurde. Denn die traurige Wahrheit ist, Julie war um einiges älter als die reale Lara, und kein Wunschkind damals. Lady Croft war noch viel zu jung, und mit ihrem Mann entschied sie sich dann gegen das Kind. So wurde Julie zur Adoption freigegeben und dann vergessen, sie wurde aus dem Familienstammbaum gestrichen. nur Lady Croft bewahrte das schreckliche Geheimnis in ihrem Tagebuch, bis heute, bis ich es gefunden habe. Julie selbst hat nie die Wahrheit erfahren, doch der Geist ließ sich nicht täuschen. Er hat sogar ihre Freunde umgebracht, bis er ihrer selbst habhaft werden konnte. Und ihr habt diese grausige Episode, das ende ihres Lebens, in dieser Vision erlebt, auch wenn ihr am ende davonkamt im Gegensatz zu ihr.
Fakt ist, der Geist ist ein Erzfeind der Familie Croft, schon seit Jahrhunderten. Angefangen hat es mit einem Ahnen im Jahre 1790. Damals lebten hier Lord Landon Croft und Lady Tabitha Whitney Croft, sie haben damals das Anwesen erbaut. es waren die ersten Crofts, die sich hier niedergelassen haben, und wie sehr sich das anwesen auch seither verändert hat, die Originalstruktur ist immer noch vorhanden...




Interessant, ich habe früher schon einmal von den beiden gehört, unsere Ahnen, welche damals das Croft Anwesen erbaut haben. Aber was ist passiert, daß dieser rachsüchtige Geist uns seit damals verfolgt?
Viele Grüße,

Lara for ever

5

Tuesday, February 23rd 2016, 12:40pm

Nun, es ist, wie gesagt, ein dunkles Familiengeheimnis, welches mich selbst in tiefe Traurigkeit versetzt. Denn deshalb mußten schon viele Familienmitglieder seither sterben, ich denke sogar mehr, als wir bisher ahnten. Mancher mysteriöse Todesfall müßte da wohl noch mal genauer untersucht werden, wäre dies möglich.
Wie auch immer, es ist so, daß unser geliebtes Anwesen, das ganze Croft Gelände, uns eigentlich überhaupt nicht gehört. Denn das Gebiet, auf welchem Haus und Garten gebaut sind, Landon Croft, hat es damals unrechtmäßig an sich gebracht. Das muß ich leider so deutlich sagen, denn Lord Landon Croft hat das Grundstück einem Konkurrenten in dessen großer Not an sich gebracht, als dieser wegen Verschuldung eine Rate nicht gleich bezahlen konnte. Dieser Konkurrent trug den Namen Lord Kedrick Berthold, und er konnte das Geld eigentlich rechtzeitig vor Ablauf der Frist auftreiben, um sein Grundstück zu retten. Doch Lord Croft verhinderte dieses für ihn unbefriedigende Ende, weil er seiner damaligen Verlobten unbedingt etwas bieten wollte für die Zukunft. Im Fall der Zwangsenteignung hätte er das Anwesen für ein Butterbrot erhalten.
So tat Lord Croft damals etwas furchtbares, denn er engagierte heimlich einige Ganoven, die seinen Konkurrenten überfallen und ihm das Geld abnehmen sollten. Dies geschah auch, und Lord Croft erhielt das Anwesen, während sein Konkurrent an seinem Gram verstarb. Wenig später schon erschien erstmals der rachsüchtige Geist, und seither verfolgt er die Crofts erbarmungslos. Lord Croft beichtete seiner Frau später, was wirklich geschehen war, und sie schrieb es in ihr Tagebuch. Daher weiß ich nun von diesen unseligen Ereignissen, und ich fürchte, dem Geist fielen mit der Zeit noch viel mehr Crofts zum Opfer als nur jene, von denen wir wissen. Denn Kedrick Berthold versucht die Linie der Crofts nun auszulöschen, komplett und für immer. Einerseits kann man seinen Rachdurst verstehen, andererseits ermordet er auch unschuldige, denn was können nachfolgende Generationen für die Tat eines einzelnen?
Der Geist muß gestoppt werden, oder er wird am Ende auch noch euch auslöschen, die letzte lebende Croft überhaupt. Es geht nun nicht mehr um Recht oder Unrecht, niemand kann mehr ändern, was geschehen ist. Es geht ums blanke Überleben, zumal der Geist nun aufs Ganze geht. Er verändert das Haus und den Garten allmählich, zurück in den ursprünglichen Zustand. Er wußte wohl, daß ihr gewarnt und zurückkehren würdet, und jetzt will er seine Rache endgültig vollenden. Mit eurem Tod und der Verwandlung des Anwesens wäre seine furchtbare Mission erfüllt, und dann könnte Kedrick Berthold es wieder in Besitz nehmen, als Geist, der hier für immer durch das Gemäuer spukt. Während er seine einstigen Konkurrenten, die ganze Linie der Crofts, ausgelöscht hätte. Und das für einen Grundstücksbetrug...




Schrecklich! Ich bin völlig fassungslos! Kann es wirklich sein, daß ein Ahnherr der Crofts sich so schäbig verhalten hat? Welche furchtbaren Wahrheiten stürzen in dieser Zeit noch alle auf mich ein? Und dennoch, natürlich habt ihr recht. Was Kedrick Berthold tat ist völlig unangemessen, schon ein Mord ist einer zuviel. Vor allem an Unschuldigen, die nichts für die Tat eines Ahnen können. Deshalb muß dieser Geist aufgehalten werden, ich werde nicht zulassen, daß er sein teuflisches Werk vollendet. Mag dieses Anwesen auch letztlich auf Betrug gegründet sein, ich werde es dennoch retten und erhalten, denn wir haben uns nichts zu Schulden kommen lassen.
Gibt es noch Nachfahren von Kedrick Berthold?

Nein. Er war damals nicht verheiratet, und seine Blutlinie ist mit ihm ausgestorben. niemand könnte heute noch einen rechtmäßigen Anspruch auf das Gelände erheben, so viel zumindest ist sicher. Wenn auch unrechtmäßig erworben, das Grundstück gehört heute wirklich uns, und wenn der Geist vernichtet wird, dann wird auch diese traurige Wahrheit für immer mit ihm begraben sein...



Es ist alles andere als schön das zu wissen, und die weitere Zukunft praktisch auf einer Lüge und auf einem Verbrechen aufzubauen. aber wir haben uns nichts zu Schulden kommen lassen und können an diesen Dingen nichts mehr ändern. Das Leben ist gewichtiger als ein Grundstück, und der Geist hat kein Recht immer weitere Opfer zu fordern. Er war einst das Opfer, aber nun ist er der Täter, und unsere Familie hat dieses Grundstück mit viel Blut und Schuld bezahlt. Nun werde ich um so mehr dafür kämpfen, daß wir unser Erbe behalten, das wir teuer erkauft haben, mit so vielen Toten...

Zu denen ihr auch Lord Landon Croft und Lady Tabitha Whitney Croft zählen dürft. Denn wie ich aus einer Ergänzung von Lord Croft weiß ist es dem Geist damals gelungen dessen Frau viele Jahre später zu töten, als erstes Opfer von vielen. sie hatte damals schon mehrere Kinder, so daß die Blutlinie fortgesetzt werden konnte, dem Geist ist es nie gelungen diese völlig auszulöschen. Und der Lord selbst hat sich später im Gram das Leben genommen, es wurde sogar gemunkelt, daß sein Geist selbst auch hin und wieder durch das Anwesen spuken würde.
Wie auch immer, dieses mal könnte der Geist erfolgreich sein. Denn ich glaube nun, daß er nicht nur eure Adoptivschwestern umgebracht hat, sondern sogar auch für den Fugzeugabsturz eurer Adoptiveltern verantwortlich war. Zumindest gab es um diesen Absturz ja einige Ungereimtheiten, die nie geklärt werden konnte...




Diese Befürchtung habe ich nun auch, und sie schockt mich noch im Nachhinein. Ich fasse es einfach nicht, was hier geschieht, diese ganze Tragödie...

Um so mehr müßt ihr alldem nun endgültig ein Ende setzen, oder der furchtbare Geist ist schließlich doch noch siegreich. Das darf nicht geschehen, er darf nicht auch noch euer Leben auslöschen. Und gleich zweimal nicht wenn man ganz realistisch bedenkt, welche Verantwortung auf euren Schultern lastet...

Das wird nicht geschehen! Niemals! Ich werde die Herausforderung annehmen und diesem Geist ein Ende bereiten, das schwöre ich euch...

Viel Glück. Lara...


Es bleibt nicht viel Zeit, um über das, was ich nun erfahren habe, nachzudenken. Erst der Schmerz mit meiner leiblichen Mutter, und nun diese unselige Geschichte um die Vorfahren meiner Adoptiveltern! Unbegreiflich!
Doch wie auch immer, ich habe eine Aufgabe zu erfüllen. Dieser Geist muß aufgehalten werden, ein für alle mal. Ich werde mich ihm stellen, jetzt sofort. Und ich werde unsere Familienehre auf meine Weise wiederherstellen, indem ich diesen Fluch breche und den Geist vernichte...

Ende Episode 78
Viele Grüße,

Lara for ever

Rate this thread