You are not logged in.

1

Tuesday, December 30th 2008, 5:42am

Episode 26 - Die Rettungsmission, Part 1



Anmerkung: dieser Story Teil basiert auf dem Level “Himalayan Mysteries” von Titak. Um die Kontinuität der Story zu wahren mußte ich diesen Level in zwei Teile spalten. Dies ist der erste Teil.



Lara's Adventure Tagebuch, Part 26

Hallo, liebe Freunde! Willkommen zurück zu einem neuen Teil meines großen Science Fiktion Abenteuers, und dem ersten Teil meines unglaublichen „Himalayan Mysteries“ Erlebnisses. Laßt uns also mit dem großen Abenteuer fortfahren.
Natürlich erinnert ihr euch noch an die letzte Episode, als ich mich meinem alten Mentor Admiral Kerk stellen mußte und seine schlimmen Pläne und Experimente zerstörte, die wirklich das ganze Universum bedrohten. Nach der Flucht von der explodierenden Raumstation im letzten Augenblick navigierte ich mein Raumshuttle zurück zum Planeten Mars, zurück zu den Antics. Ich benötigte weitere Informationen, um meine Suche nach dem letzten fehlenden DNA-Kristall fortzusetzen.
Als ich auf dem Mars ankam und einmal mehr in dieser fantastischen Natur stand, mit den Raumschiffen der Antics, die ringsumher flogen, kam ich wieder in Kontakt mit dieser mächtigen Rasse, als einer der Antics von einem der Schiffe aus mit mir sprach...




Willkommen zurück, Lara Croft, wir sind stolz die große Heldin wiederzusehen, die nicht nur unseren dem Tod geweihten Planeten gerettet hat, sondern auch die feindlichen Borg und die Macht hinter ihnen vernichtete, so daß sie unser Universum niemals wieder bedrohen werden. Die Heldin, welche uns drei der mächtigen DNA-Kristalle zurückbrachte, so daß sie nun wieder sicher sind. Die Heldin, die uns einmal mehr einen Gefallen erweisen wird, indem sie nunmehr das letzte fehlende Artefakt sucht. Und dafür werden wir ihr die benötigten und wichtigen Informationen über diesen letzten Kristall geben, auf daß sie ihre lange suche und Mission abzuschließen vermag.

Danke, es ist mir wirklich eine Ehre euch zu dienen! Und mit weiteren Details werde ich meine Suche sogleich fortsetzen, wenn ihr einverstanden seid!

Ja, das sind wir. Aber wir glauben, daß diese letzte mission nicht das ist, was ihr davon erwartet. Keine weitere Expedition des Kampfes, sondern eine Rettungsmission. Und dies wird ebenfalls eine Reise zurück in die Vergangenheit sein, für uns alle und sogar was die Croft Familie betrifft. Ihr müßt nun einige Fakten erfahren, wie wir sie schon eine längere Zeit gehütet haben, den richtigen Moment abwartend, um dieses Wissen weiterzugeben. Und dieser Moment ist schließlich gekommen…”

Es tut mir leid, aber ich verstehe nicht. Worüber sprecht ihr?

Nun, das letzte Artefakt, nach dem ihr sucht, es befindet sich ebenfalls auf dem Planeten Erde. Aber es befand sich nicht im Besitz der Borg, sondern an Bord eines unserer eigenen Raumschiffe, welches seiner Mission einer friedlichen Erforschung folgte, diesen Planeten und seine Bewohner zu studieren.
Nun, nicht nur der DNA-Kristall war an Bord dieses Schiffes, sondern auch der Führer unserer gesamten Rasse. Sein Name ist Gontu. Aber eines Tages gab es einen schrecklichen Unfall. Wir verloren den Kontakt, das Schiff ging verloren, es ist auf diesen Planeten abgestürzt…


Welch ein Unglück! So starb die ganze Crew und eurer Führer auf der Erde?

Wir wissen es nicht. Wir waren nicht in der Lage wieder Kontakt mit ihnen aufzunehmen. Das einzige, was wir wissen, ist über die Absturzzone – irgendwo in den gewaltigen Bergen mit dem Namen „Himalaja“. Da es überhaupt keine Spuren gab könne wir nur raten, daß das Schiff durch den Boden aus Eis und Schnee gebrochen und unter der Oberfläche verschwunden ist, begraben unter ausgelösten Lawinen aus Schnee. Es ist irgendwie, als ob das Schiff niemals existiert hätte, aber wir werden die Hoffnung trotzdem nicht aufgeben, es eines Tages noch zu finden. Wir mögen nicht mehr in der Lage sein die Crew zu retten, aber zumindest der DNA-Kristall muß gefunden werden, bevor vielleicht einige Erdbewohner dazu in der Lage sind. Und das ist es, wo wir wiederum auf euch zählen, weil ich euch sicher auf diesem Planeten bewegen und geheime Untersuchungen starten könnt. Bitte, findet dieses Raumschiff und den letzten Kristall für uns!

Natürlich werde ich das tun. Aber ich versteh eine Sache noch immer nicht. Was sollte all dies mit der Croft Familie zu tun haben?

Ich werde es erklären. Ihr wißt um die wahre Lara Croft, die verstorbene Tochter der Crofts? Wie viel haben sie euch über sie erzählt?

Nun, das war ein schwieriges Kapitel, da ich diejenige war, die den toten Körper ihrer Tochter in meinem “Psycho” Abenteuer gefunden hat. Mit dem überbringen dieser Nachricht kam ich erstmals in Kontakt mit ihnen, vor längerer Zeit.
Natürlich erzählten sie mir von ihrer geliebten Tochter, ich weiß viele Details aus ihrem kurzen Leben, wie sie war und was sie tat. Aber warum ?

Wir glauben, daß ihr nicht alle Details über diese Lara kennt, denn sogar die Crofts wußten nicht alles. Die ganze Wahrheit ist ein Geheimnis, das von uns bis heute gehütet wurde. Und aus guten Gründen, wie ihr schnell verstehen werdet. Diese Lara war nicht die biologische Tochter der Crofts, so wenig wie ihr selbst. Aber in diesem Fall erfuhren die Crofts niemals die Wahrheit…

Nach diesen Worten konnte ich nicht sofort antworten. Ich stand nur bewegungslos da, die Raumschiffe der Antics mit großen Augen anstarrend.
Schließlich fand ich meine Sprach wieder…

Nun, in der Tat, eine große Überraschung. Ich muß zugeben, daß ich all diese verwirrenden Hintergründe weiterhin nicht verstehe, aber ich hoffe, ihr werdet sie mir erklären…

Wir wollten damit warten, bis ihr alle anderen Aufgaben lösen konntet, so daß euer Kopf und Herz wieder offen und frei sein würden, bitte, versteht uns richtig. Aber nun ist der Moment gekommen, und ihr müßt es verstehen, bevor ihr weitermacht.
Normalerweise mischen wir uns nicht in die Angelegenheiten fremder Rassen ein, speziell, wenn sie auf einer früheren Entwicklungsstufe stehen wie die Bewohner der Erde. Wir sind nur Beobachter, die solche Kulturen und ihre Gewohnheiten studieren. Aber wie ihr wißt erreichten die Borg diesen Planeten, und es bestand Gefahr für die Erde und ihre Bewohner. Das ist der Grund, warum wir reagierten, und die Croft Familie war unser ausgewähltes Ziel. Es war Schicksal durch Zufall, weil deren einzige wahre Tochter, die wahre Lara Croft, kurz nach ihrer Geburt starb. Die Croft Familie erfuhr niemals davon, und auch niemand sonst. Wir waren in diesem Moment anwesend, und indem wir unsere Fähigkeiten nutzten konnten wir die Zeit für einige Sekunden einfrieren. Das war genug, um das tote Baby gegen ein lebendes auszutauschen, während wir allen Beteiligten die Erinnerung an den Tod für immer nahmen – ein menschliches Kind, das nur zu einem Zweck geboren wurde. Um eines Tages für uns die Auserwählte mit enormen Fähigkeiten und Kräften zu sein. Und um unsere Abgesandte auf diesem Planeten zu sein, wenn sie alt genug wäre. Und so wuchs sie als normales Erdenkind auf, nicht wissend um ihr Erbe bis zum zwanzigsten Lebensjahr. Das war die Zeit, da wir uns ihr offenbarten, als wir sie in ihr Schicksal einführten. Und Lara akzeptierte es…


Eine weitere Überraschung. Also war sie die wahre Auserwählte?
Viele Grüße,

Lara for ever

This post has been edited 1 times, last edit by "Lara for ever" (Feb 22nd 2016, 7:30pm)


2

Tuesday, December 30th 2008, 5:42am

Nein. Wir dachten tatsächlich so, aber wir lagen falsch. Wir glaubten, daß unsere Kräfte groß genug seien, das Schicksal zu kontrollieren, aber das ist nicht der Weg wie die Dinge funktionieren. Und das ist es, warum wir auch mitschuldig am Tode dieser Frau sind…

Bitte, erklärt mir das…

Wir benützten die normale DNA der Menschen dieses Planeten, um diese Lara Croft zu erschaffen, die genetische Bausteine der Crofts, kombiniert mit Elementen unserer eigenen Rasse. Aber diese Elemente waren nicht sichtbar, Lara sah aus wie ein normaler Bewohner der Erde. Wir dachten nur, daß sie einige unserer überlegenen Fähigkeiten erhalten würde, aber es funktionierte nicht am Ende. Dies ist die traurige Tatsache, die wir lernen mußten, als Lara am Ende starb, so einfach und völlig sinnlos von einem Einheimischen ermordet. Und vor diesem traurigen Ereignis starb sie beinahe schon einmal zuvor – die Geschichte, die wir euch nun erzählen wollen. Die Geschichte über die Suche nach unserem vermißten Raumschiff durch die erste Lara Croft…

Also war sie nicht erfolgreich?

Nun, teilweise. Wir konnten die Region in einem engeren Rahmen isolieren, und sogar das Artefakt war schon gefunden, aber es ging wieder verloren. Lara war auf ihrem Weg zurück nach Hause nach einem Unfall und wollte ihre Suche nach einer kurzen Pause wiederholen, sie wollte nochmals nach dem DNA-Kristall suchen. Aber sie war nicht mehr dazu in der Lage, denn auf dem Weg nach Hause begegnete sie ihrem Mörder…

Was für eine wirklich traurige Geschichte. Aber somit existieren Aufzeichnungen über ihre erste Suche? Gibt es also irgendwelche hilfreichen Informationen für mich? Und überhaupt, nach dieser Tragödie, wie konntet ihr wirklich sicher sein, daß ich die richtige Auserwählte bin?

Wir konnten es nicht, wie ihr wißt, deshalb wollten wir dieses mal vorher ganz sicher gehen. Wir mußten euch zuerst ganz intensiv testen, nachdem uns die Zeichen und Empfindungen erahnen ließen, daß ihr die Auserwählte wärt. Und am Ende war es die Wahrheit.
Und wegen der anderen Lara, wir haben mehr als nur einfache Informationen für euch. Wir haben ihre eigenen Aufzeichnungen über die Reise, da sie eine ähnliche Kamera wie die eure benutzte. Deshalb, wenn ihr es wollt, könnt ihr es alles mit euren eigenen Augen sehen!


Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich hatte etwas wie das niemals erwartet, und natürlich würde ich diese Aufzeichnungen gerne sehen. Ich würde meiner Schwester gerne begegnen – zumindest, auch wen ich es besser weiß, fühle ich so.
Bitte, zeigt mir diese Aufzeichnungen…

Hier sind sie…

Plötzlich, direkt nach dieser Konversation, erschien ein bild unter einem der UFOs. Eine Art Film, aufgenommen durch eine fliegende Kamera, welche die andere Lara Croft besessen hatte. Und zum ersten mal überhaupt konnte ich sie nun sehen, ich konnte sie lebendig und in Bewegung sehen. Und ich konnte sie sprechen hören...

Seltsam, aber wahr. Nun konnte ich sogar noch besser verstehen, warum mich die Crofts so leicht ins Herz geschlossen hatten. Ob durch Zufall oder nicht, diese jüngere Lara trug nicht nur den selben Namen wie ich, sie war mir auch wie aus dem Gesicht geschnitten. Ich dachte bereits so, als ich erstmals einige Bilder von ihr im Anwesen der Crofts sah, aber dieser Film brachte mich beinahe zum weinen. Ich schaute in einen Spiegel und sah mein jüngeres Ich, eine Schwester, die ich nie hatte. Zumindest waren wir Schwestern durch das Schicksal und durch Adoption, und es war sehr traurig diese Aufzeichnungen anzuschauen, über die letzten Tage ihres Lebens. Aber da mußte ich einfach durch, ich mußte mir diesen Film anschauen…
Viele Grüße,

Lara for ever

This post has been edited 1 times, last edit by "Lara for ever" (Feb 22nd 2016, 7:30pm)


3

Monday, February 22nd 2016, 7:31pm

Level 1: Crashed!

Tag dreizehn er Himalaja Expedition, eine weitere Aufzeichnung der Suche nach dem DNA-Kristall durch Lara Croft, für meine Auftraggeber, die Antics.
Ich war erfolgreich. Das verlorene Artefakt ist in meinem Besitz, und ich sitze in dem Flugzeug, das mich zurück nach Hause zum Croft Anwesen bringt. Dort werde ich wieder Kontakt zu den Antics aufnehmen, um ihnen über meine Fortschritte zu berichten. Und die Reise ist noch nicht vorbei, denn das vermißte UFO ist noch nicht gefunden. Ich werde nicht aufgeben danach zu suchen. Aber zuerst will ich das Artefakt zurückbringen, so daß nie wieder Gefahr besteht, daß es in falsche Hände fallen könnte.
Daher entspanne ich mich nun und genieße den Heimflug nach einem langen und harten Weg durch die Berge des Himalajas…



Und da meine Eltern eine private Maschine gemietet haben bin ich auch der einzige Passagier an Bord, so daß es eine sehr ruhige Reise sein wird…



Das mächtige Artefakt! Ich denke, daß die Antics sehr erfreut sein werden es endlich zurückzubekommen…



Oh, mein Gott, irgend etwas läuft total schief! Das Flugzeug erbebt, mehr und mehr Apparaturen geraten außer Kontrolle, wie mir der Pilot gerade mitteilte. Ich checke den Frachtraum – und tatsächlich, es ist das Artefakt. Nach dem öffnen der Box, in der es gelagert ist, kann ich es nun glühen sehen. Und irgendwie schwebt es von selbst in der Luft – unheimlich!
Ich gehe zurück zum Piloten, ich denke es wird besser sein augenblicklich nach der nächsten Notlandemöglichkeit zu suchen…



Verdammt, zu spät! Wir stürzen bereits ab…



Ich erwache gerade aus einer kurzen Ohnmacht, und wenigstens bin ich noch am Leben. Ich sollte zuerst die Situation checken…



Das Flugzeug ist teilweise zerstört, so daß eines sicher ist, es wird nie mehr abheben. Und wir sind in der Mitte von Nirgendwo abgestürzt, irgendwo in den hohen Bergen des Himalaja. Ich werde nun nach dem Piloten sehen…



Ich kann nicht mehr helfen, er ist tot…



Meine Kamera hat zuerst die Situation außerhalb des Flugzeuges geprüft. Wirklich ein einladendes Gebiet, und meine Ausrüstung, all meine Kleidung für kalte Winterberge, wurden aus dem kaputten Flugzeug geschleudert. So werde ich hier nicht sehr lange überleben, deshalb muß ich mich beeilen und so schnell als möglich meine Ausrüstung wiederfinden. Es wird ein Rennen gegen den Tod sein…



Das Artefakt ging wieder verloren. Da war ein Loch im Boden des Frachtraums, direkt unter dem Platz, wo der Kristall gelagert wurde. So ist er im Schnee dieser Berge draußen verschwunden, und wenn ich überlebe werde ich zurückkommen müssen und erneut danach suchen.
Nun, ich habe einen Schlüssel gefunden, der es mir ermöglicht das Flugzeug durch eine Tür
zu verlassen, einen weiteren Ausgang gibt es durch die Lage des Wracks nicht. Also hinein in die Kälte von Eis und Schnee, ich hoffe, ich werde nicht erfrieren…



Irgendwie schön, aber auch tödlich. Auf geht’s!



Meine Waffen! Wenigstens bin ich wieder bewaffnet…



Und ich habe meine Winterstiefel gefunden. Aber immer noch fehlen mir eine Menge Dinge, ich setze meine Suche fort. Und verdammt, es ist so kalt hier draußen…



Ich habe eine Höhle gefunden, die mich zumindest eine kleine Weile vor den eisigen Winden außerhalb schützt. Ich fürchte wirklich es dieses mal nicht zu schaffen, aber ich habe keine Wahl als weiterzumachen. Und eine Lara Croft würde natürlich niemals aufgeben!



Ich springe über einige Eisblöcke hinweg, um weiterzukommen, und diese Bewegungen halten mich warm. Wenigstens ein wenig…



Ich habe es zur anderen Seite geschafft…

Viele Grüße,

Lara for ever

4

Monday, February 22nd 2016, 7:31pm

Wieder in der Außenregion, ich schaue in eine tiefe Grube. Und wie es scheint muß ich einen Weg dort hinunter finden, denn ich kann einige Gegenstände in diesem Gebiet erkennen. Das bedeutet wiederum einiges an gefährlicher Kletterei und Springerei…



Also, auf meinem Weg nach unten…



Ich habe meinen Rucksack gefunden, großartig! Jetzt fehlen mir nicht mehr viele Dinge…



Und der Rest meiner Bekleidung. Nun muß ich nur noch meinen Kompaß finden, dann wären alle Dinge komplett und ich kann zum Flugzeug zurückkehren!



Und hier lag er. Aber das Glück ist nicht mit mir – ich habe den einzigen Schlüssel verloren, der es mir ermöglicht ins Flugzeug zurückzukehren. Die Tür blockiert automatisch nach dem verlassen, und es gibt keinen anderen Weg, um wieder ins Innere des Wracks zu gelangen.
Wenn ich diesen Schlüssel nicht wiederfinden kann, dann bin ich endgültig verloren…



Irgendwie habe ich wohl einen versteckten Mechanismus ausgelöst, der die Höhle, welche ich zuvor gefunden hatte, mit Schnee füllt, wie mir meine Kamera zeigt. Eine vormals zu tiefe Grube kann nun überquert werden. Mal sehen, was ich dort finden kann…



Auf meinem Weg zurück zur Höhle…



Ein gefährlicher Weg, ich muß tödliche Eiszapfen vermeiden…



Also, die Höhle hat mir eine Fackel beschert, ich konnte sie mit dem Feuer in der tiefen Grube entzünden. Und ich kann das Öl aus einem in der Nähe liegenden Faß anzünden. Ein kleines bißchen Wärme für mich, und vielleicht ein neuer Weg. Denn ich weiß, wo ich den Schlüssel finden kann. Ich habe ihn im Gebiet oben verloren, als ich diese Höhle das erste mal besuchte. Aber er fiel durch ein Loch, und ich kann ihn von oben nicht erreichen. Aber vielleicht gibt es einen Weg von unten – das ist zumindest meine letzte Hoffnung…



Tauchzeit – durch das eisige Wasser! Ich habe keine Wahl…



Zeit wieder zu klettern und zu springen. Aber das schützt mich wenigstens vor Erfrierungen – noch...



Nun, irgendwie habe ich es geschafft. Aber ich werde die Kälte nicht mehr viel länger aushalten, denn ich bin ja zudem auch noch ganz durchnäßt. Und als Krönung beginnt auch noch ein Schneesturm – ich muß nun schnellstens das Flugzeug erreichen. Es ist nur noch eine Frage von Minuten, denn meine Kräfte schwinden. Ich stehe an der Schwelle des Todes .Klettern, rennen, springen – dem rettenden Flugzeug entgegen...



Die letzten paar Meter, ich habe es geschafft, Gott sei Dank! Für den Moment bin ich sicher, in der Hoffnung, daß mich denn rechtzeitig ein Rettungsteam finden wird…




Der Film endete hier, und die Stimme des Antics von einem der Raumschiffe sprach wieder zu mir. Natürlich war ich noch immer von allem, was ich gesehen und gehört hatte, tief bewegt, ein Zeugnis der letzten Tage und Stunden aus dem Leben meiner Schwester…


Wir wissen, daß euch dies schmerzen muß, und es tut uns leid. Aber wir dachten, es wäre nötig, um die ganze Wahrheit zu wissen, und auch eure Adoptivschwester zu kennen, nicht nur von Bildern, sondern als eine real lebende Person.
Und dies war ihr letzter Eintrag für die Aufzeichnungen. Das Rettungsteam kam nur einige Stunden später am Ort des Unfalls an, und Lara wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sie blieb dort nur für einen Tag. Dann mietete sie ein Auto und fuhr damit nach Hause, daran glaubend, nur einige Tage später zurückzukehren, nach einer kurzen Pause.
Aber wie ihr wißt kam sie niemals Zuhause an. Lara rastete im Bates Motel und wurde dort ermordet. Sie verschwand, bis ihr dort ankamt…


Ja, ich weiß, und was damals nur eine unbekannte Leiche war schmerzt mein Herz nun so sehr. Ich war niemals trauriger in meinem Leben, mit Ausnahme des Tages, als meine Adoptiveltern durch diesen Unfall starben.
Am ende scheint es, daß es mein Schicksal ist alleine zu bleiben. Aber ich bin zutiefst dankbar, daß ihr mir diese Aufzeichnungen zugänglich gemacht habt. Vorher war es irgendwie immer nicht real, aber nun hatte ich wirklich eine Schwester. Beinahe sogar eine
Zwillingsschwester. Und ich weiß, ich bin ihr und ihrem Erbe verpflichtet – ich werde die
Mission, welche sie begann, beenden. Ich werde es an ihrer Stelle tun, was immer es mich aus kosten mag!
Es gibt da nur eine Sache, die ich nicht verstehe. War es wirklich nur purer Zufall, daß wir uns beide so ähnlich sehen? Ein purer Zufall, daß wir tatsächlich leibliche Geschwister hätten sein können? Oder könnte es da noch ein letztes Geheimnis geben, welches ich nicht kenne?

Wenn es so ist, dann würden wir es auch nicht wissen. Eure Adoptivschwester war unsere „Kreation“, aber ihr seid es nicht. Wir fanden euch durch unsere Suche, eine lange Zeit nach der Geburt unserer Lara, so daß wir weiter an einen Zufall glauben.

Nun, in Ordnung. Dann scheint es, daß ich genug weiß, alle nötigen Details. Es ist Zeit wieder zu reisen, in die Berge des Himalajas…

Wir nehmen euch an Bord unseres Raumschiffes und bringen euch wieder zur Erde, wo wir euch unbemerkt am Ort des Unfalls absetzen, so daß es niemand mitbekommt. Dann könnt ihr dort mit eurer Suche beginnen.

Danke. Ich bin bereit, wenn ich die richtige Ausrüstung für diese kalten Berge des Himalajas erhalten kann. Aber ich denke, das wird kein Problem sein…

In der Tat, die Ausrüstung ist bereits an Bord unseres Raumschiffs. Daher, willkommen zurück an Bord, unsere Reise zur Erde wird sofort beginnen…




Dies war das Ende unserer Unterhaltung, und der Beginn meiner Reise zurück zur Erde. Der Beginn eines ganz speziellen Abenteuers in den Bergen des Himalajas, auch in der Erinnerung an meine Adoptivschwester.
Also, daß Abenteuer wird mit der nächsten Episode der Geschichte weitergehen. Bis dann…

Ende Episode 26
Viele Grüße,

Lara for ever

This post has been edited 1 times, last edit by "Lara for ever" (Feb 26th 2016, 9:46am)


Rate this thread