You are not logged in.

1

Sunday, October 5th 2008, 10:45pm

Episode 2 - Die Herrenhäuser der Lara Croft



Anmerkung: dieser Story Teil basiert auf folgenden Levels:
- Laras Holiday Home von Niklasrauch
- The Experiment - Intro von Bojrkraider
- Tomb Raider Salvation (Part 1) - Prologue von Gabriel Croft
- Land beyond Dreams von Gabriel Croft



Lara's Adventure Tagebuch, Part 2

Level 1: The Experiment - Intro

Hallo, Freunde! Wie ich es letztes mal versprochen habe kommt hier die Fortsetzung zu meiner Einführung in der ersten Episode meines großen Adventure Tagebuches. Heute will ich euch noch ein wenig tiefer in meine Lebensweise einführen, bevor es dann in der dritten Episode endgültig losgeht mit meinen Reisen und Abenteuern. Und ich werde viele Geschichten zu erzählen haben, bei denen es euch ganz bestimmt nicht langweilig wird, so viel zumindest kann ich euch schon versprechen. Im Gegenteil, ich führe meistens ein mehr als aufregendes Leben, ganz im Gegensatz dazu, was ich euch heute vorab noch zeigen möchte. Aber seht es selbst...

Zunächst einmal, natürlich wurde ich privilegiert geboren. Als Tochter aus reichem Hause und Aristrokratin mußte ich nie irgendwelchen materiellen Mangel beklagen. Lord Richard Henshingly Croft war mein Vater, der schon vor meiner Geburt zu den riechsten Personen in England gehörte. Meine Mutter hieß Amelia Croft, und sie war eine ebenso schöne wie zurückhaltende Frau, die meinem Vater immer den Rücken gestärkt hat und gerne im Hintergrund verblieb. Und mein Vater, der Anthropologie und Archäologie studiert hatte, war oft auf Reisen und Expeditionen - dieses Gen habe ich ganz klar von ihm geerbt. Er war auf seinem Gebiet eine Berühmtheit und in der ganzen Welt bekannt, so wie es heute mir ergeht. Leider sind sie viel zu früh gestorben, und heute würde ich alles - mein ganzes Vermögen - dafür geben, sie wieder um mich zu haben, aber dieser Wunsch wird für alle Zeiten nur noch ein trauriger Traum bleiben. Das Schicksal ist oft so hart, und ich kann heute nur noch versuchen mich meiner guten Eltern würdig zu erweisen. Auch mit deshalb folge ich heute umso mehr den Fußstapfen meines Vaters und setze seine Arbeit fort. Die Mittel dazu habe ich ja, um Forschungen auf der ganzen Welt zu betreiben. Es ist nicht nur mein Wille, es ist einfach meine Bestimmung...

Bilder aus meinem Familienalbum zeige ich nur sehr selten. Hier seht ihr ein Gemälde meiner Elten...



Gewiß, die Ähnlichkeit zwischen mir und meiner Mutter ist unverkennbar. Allerdings gehe ich in meinem Temperament doch mehr nach meinem Vater. Unser Herrenhaus, Croft Mansion, der Ort meiner Kindheit, er existiert weiter. Ich bin oft dort, in meinem einzig wahren Zuhause, und das wird sich niemals ändern. Egal wie lange und weit ich verreise, ich kehre immer wieder dorthin zurück, wo sich unser alter Butler Winston darum kümmert, das Anwesen in bestmöglichem Zustand zu halten. Und es gibt niemandem außer ihm, dem ich diese Aufgabe sonst anvertrauen würde, er diente meinen Eltern schon lange bevor ich überhaupt auf der Welt war...

Ich zeige euch ein paar Bilder von diesem Anwesen, von den seltenen Zeitpunkten, wo ich tatsächlich zuhause bin und dort Zeit verbringe, um mich zu regenerieren und von meinen vielen doch teilweise extrem anstrengenden Reisen und Expeditionen zu erholen. Und dann verwöhnt mich Winston wirklich ungemein, mir fehlt es niemals an etwas. Und so fing dieser Tag an, als mich meine fliegende Kamera - eine tolle und heute unverzichtbare Erfindung für meine Abenteuer - begleitete...



Zeit zum aufstehen. Und da tut eine warme Dusche doch so richtig gut, oder...?



Mein Badezimmer...



Der Blick in die Diele, nachdem ich dann erst einmal ausgiebig gefrühstückt hatte...



Das Eßzimmer...



Und die Küche. Zugegeben, mit der Kochkunst hatte ich nie etwas am Hut, das ist ganz klar das Reich von Winston. Und er kann kochen, immer wieder verwöhnt er mich dann mit den erlesendsten Speisen, ob aus traditioneller Küche, oder auch mal exotisch bis experimentell. Ich kann nur sagen, ich liebe was er hier kocht, und möchte das niemals missen...



Natürlich tue ich in meinem Heim auch viel für meine körperliche Konstitution, wie hier in meinem Schwimmbad...



...oder in meinem Tauchbereich...



Hier die Wohnstube, wohin ich mich auch schon mal abends zurückziehe, um gemütlich fernzusehen...



Gästezimmer wie dieses stehen natürlich auch jederzeit zur Verfügung...



Und mein Studierzimmer, wo ich viele Bücher bewahre, die mir für meine Reisen immer wieder hilfreich sind...



Im Außenbereich gibt es einen weiteren aufwendigen Trainingsparcour, den ich regelmäßig nutze, um mich fit zu halten...



...ganz zu schweigen von meiner Rennstrecke für mein geliebtes Moped, das natürlich ein klein wenig frisiert ist...



Und oft beginnt es eben genau hier, wie an diesem Tag, mit einem Telefonanruf, der interessante Neuigkeiten brachte und eine weitere meiner unzähligen Expeditionen einläutete...



Der "Titel" "zerstreuter Professor" trifft allerdings auch auf mich selbst manchmal zu, denn wenn mich die Aufregung so richtig packt, wie an diesem Tag, dann vergesse ich auch schon mal, daß ich gerade nur im Bikini bin und brause einfach drauflos...



Nur gut eben, daß ich Winston habe, der mir mein Gepäck dann auch schon mal nachsendet...



Und so begann hier ein weiteres meiner vielen Abenteuer, von denen ich euch dann ab der nächsten Epsiode ausführlichst berichten werde...



Viele Grüße,

Lara for ever

This post has been edited 16 times, last edit by "Lara for ever" (Feb 23rd 2016, 3:52pm)


2

Sunday, October 5th 2008, 10:46pm

Level 2: Tomb Raider Salvation (Part 1) - Prologue



Mittlerweile reicht mir durch meine vielen Reisen ein Haus einfach nicht mehr aus. Es ist sehr mühsam und umständlich weltweit immer wieder nach Hotels und sonstigen Übernachtungsmöglichkeiten zu suchen, viel lieber bewege ich mich da eben in eigenen Wänden. So stecke ich mein Vermögen nicht nur in Reisen und natürlich auch wohltätige Zwecke, sondern auch in weitere Häuser, so daß ich heute in vielen Ländern rund um den Globus eigene Besitztümer unterhalte. Winston sorgt auch hier für das ganze Drumherum und die nötigen Bediensteten, wie immer und überall kann ich mich dabei hundertprozentig auf ihn und seine Arbeit verlassen. Und so möchte ich euch einfach noch weitere Beispiele vorstellen, wo ich meine Zeit verbringe, wenn ich gerade nicht Abenteuer erlebe. So steht dieses weitere Haus zum Beispiel in Brasilien, und ich möchte euch auch hier gerne mal ein wenig herumführen. Und diese Führung startet natürlich wieder - wie sollte es anders sein - an einem schönen Sommermorgen im Schlafzimmer...



Und natürlich auch hier mein Badezimmer. Nicht wirklich pompös, aber angemessen...



Eines reicht aber nicht aus, und somit Badezimmer Nummer zwei in diesem Anwesen...





Hier haben wir das Wohnzimmer. Falls ihr gewisse Ähnlichkeiten zu Croft Manor entdeckt, nun, das ist natürlich gewollt. Viele meiner Häuser ähneln sich, weil ich eben meinen Stil habe, den ich immer wieder gerne anwende. Es mag manchmal rustikaler oder moderner sein, aber das Ambiente der Familie Croft soll man eben erkennen können...



Immer noch im oberen Stockwerk, der Blick vom Balkon...



Hier haben wir die Bibliothek dieses Hauses, und wo immer ich ein Anwesen besitze - eine Bibliothek ist unverzichtbar...



Hier sind wir im Erdgeschoß des Anwesens, unverkennbar im Speisezimmer...



Mein Trainingsraum im Haus mit verstellbaren Blöcken. Immer gut um in Übung zu bleiben...



Das ist die Eingangshalle, die in diesem Fall allerdings etwas wohnlicher gestaltet ist als in Croft Manor...



Das darf natürlich auch nie fehlen, mein kleines Schwimmbecken im Hausinneren...



Damit verlassen wir das Haus und befinden uns im Gartengelände, welches das gesamte Haus weitläufig umgibt...



Und auch hier wieder ein Trainingsparcour im Außenbereich, für mich unverzichtbar...



Etwas neues gibt es hier auch, eine kleine Kampfarena, wo ich meine Fertigkeiten gegen künstlich erschaffene Gegner teste...



Und schließlich, der Weg ins Abenteuer, sofern ich eben von hier aus starte, um Schätze oder Artefakte in Brasilien zu finden...

Viele Grüße,

Lara for ever

This post has been edited 12 times, last edit by "Lara for ever" (Feb 23rd 2016, 1:02pm)


3

Sunday, October 5th 2008, 10:46pm

Level 3: Laras Holiday Home



Natürlich geht es auch einmal ganz anders. Ich besitze auch Ferienhäuser, die wirklich einzig meiner Erholung dienen, wenn ich in den seltenen Genuß von Urlaub komme, aber manches mal ist das einfach unabdingbar. Selbst eine Lara Croft braucht mal Auszeiten und pure Regeneration, um für die weiteren Aufgaben fit und ausgeruht zu sein. In diesem Beispiel, welches ich euch hier kurz vorstellen möchte, befindet sich das Anwesen im schönen Italien, in der Nähe des Meeres - beste Voraussetzungen also, wenn man wirklich mal in optimalem Klima ausspannen will. Es ist auch noch gar nicht so lange her, seit ich zum letzten mal dort eine kleine Freizeit genossen habe...

Dieses mal beginne ich anders herum, nämlich vor dem Haus. Das ganze Anwesen ist bedeutend kleiner als meine sonstigen normalen Herrenhäuser, und auch der Garten ringsherum ist überaschaubarer gehalten. Allerdings wartet hier ein netter kleiner Flitzer auf mich, wenn ich von hier aus dann mal im Landesinneren unterwegs bin...



Der Blick auf Haus und Garten...







Schön, nicht wahr? Hier kann man es gut aushalten, um für eine gewisse Zeit einfach mal abzuschalten. Aber laßt uns natürlich auch noch einen Blick ins Innere dieses Hauses werfen, das dann doch auch mal ganz anders eingerichtet ist als mein normaler Standard. Einfach mal etwas moderneres, was nicht heißt, daß ich generell nicht einen klassischeren Stil bevorzuge. Und hier sind wir gleich in der geräumigen Küche...



Ein richtiges Eßzimmer gibt es hier nicht, aber ich nutze diesen Raum dafür, der gleichzeitig, wie im Hintergrund zu sehen, noch eine kleine Bibliothek enthält...



Eine gemütliche Wohnstube darf natürlich nicht fehlen. Hier läßt es sich gut aushalten...



Hier haben wir Badezimmer eins und zwei...





Das ist ein Arbeitsraum, der auch in einem Ferienhaus keinesfalls fehlen darf. Man muß immer und überall auf alle Eventualitäten vorbereitet sein...



Das Schlafzimmer...



Ähm, hier könnte man nun auf falsche Ideen kommen. Aber nein, Lara Croft hat weder geheiratet, noch Nachwuchs bekommen, auch wenn das hier eindeutig einem Kinderzimmer ähnelt. Aber der Raum war schon so vorhanden, von den Vorbesitzern, und ich habe ihn bisher nicht umgebaut. Irgendwie gefällt er mir einfach doch, deshalb ändere ich nichts...



Oh, da hatte es gerade geläutet, also ging ich nachsehen, wer mich da besuchen wollte...



Eine italienische Freundin, die ganz in der Nähe wohnt, na dann. Hier folgte dann ein kleines Kaffeekränzchen - auch das gibt es mal bei einer Lara Croft. Und ein letztes Anwesen steht noch aus, bevor ich diese "Rundreise" durch die Anwesen der Lara Croft beende und zusammen mit euch in neue Abenteuer ziehen werde. Ein ganz besonderes Anwesen, wie ich hinzufügen möchte...
Viele Grüße,

Lara for ever

This post has been edited 8 times, last edit by "Lara for ever" (Feb 23rd 2016, 1:03pm)


4

Saturday, February 20th 2016, 9:07pm

Level 4: Land beyond Dreams

Level 1: House in the Montains



Hier führe ich euch wieder in einen ganz anderen Erdteil, nämlich in die USA. Auch dort besitze ich natürlich Grundstücke, und eines davon bescherte mir ein ganz besonderes, und ebenso völlig unerwartetes Erlebnis. Denn eigentlich war dies nur als weiteres Ferienhaus gedacht, wo ich nach einem harten Abenteuer einfach nur einige Tage entspannen wollte. Das dauerte aber wirklich nicht sehr lange an, denn völlig unverofft stolperte ich hier in ein weiteres Abenteuer, weil das Haus, das ich erst kurz zuvor erworben hatte, ein Geheimnis barg. Ich bemerkte auch schnell, daß hier irgend etwas nicht stimmte, zu viele zunächst nicht zu öffnenden Türen wegen fehlender Schlüssel und geheime Bereiche. Wenn das nicht sofort die Neugier einer Lara Croft erweckt, dann wüßte ich nicht was sonst. Und natürlich habe ich mich dann daran gemacht das Gehemnis, welches dieses Anwesen umgab, zu lösen - mit völlig unerwartetem Verlauf. Aber seht es selbst, wenn ich euch die Bilder zeige...

Fangen wir ganz klein und "normal" an, im Inneren des Hauses, indem ich euch erst mal wieder die Bereiche vorstelle. Und da hatte ich mir auch noch nichts dabei gedacht, als meine Kamera die ersten Bilder festhielt, um auch dieses Anwesen für meine Fotoalben zu verwewigen. Ihr dürft mir glauben, inzwischen besitze ich sicherlich kaum mehr zählbare solcher Alben.

Beginnen wir dieses mal in der Küche. Schön und geräumig, hier fehlt es an nichts...



Mein Schlafraum hier, aber dieses Stockbett muß ich irgendwann mal noch austauschen...



Ebenfalls ein gemütlicher Wohnraum mit behaglichem Feuer...



Und ohne Badezimmer geht es natürlich nicht...



Ein gemütlicher Zwischenbereich, während wir im Hintergrund ins Eßzimmer blicken...



...das hier nochmal genauer zu sehen ist...



Hier haben wir einen extra Fernsehraum...



Und den Flur zwischen den Bereichen im oberen Stockwerk. Hier sieht man schon eines von mehreren besonderen Schlössern - wozu braucht man so etwas in einem solchen Haus? Da diese Schlüssel fehlten war meine Neugier schnell geweckt, und ich begann alsbald mit der weiteren Erforschung dieses doch irgendwie geheimnisvollen Anwesens...



Ein Blick auf den Balkon, der zunächst auch zu den nicht zugänglichen Bereichen gehörte...



Sehen wir uns noch den Außenbereich des Anwesens an, das von einem größeren Gartenbereich umgeben ist. Und auch ein Schwimmbecken ist enthalten...



Wobei das in diesem Fall gar nicht nötig gewesen wäre, denn in unmittelbarer Nähe fließt ein kleiner Fluß vorbei, in dem man sogar tauchen kann...



Weitere Bilder dieses schönen Außengeländes bei wahrlich herrlichstem Wetter...







...und bei nicht ganz so schönem Wetter...



Soweit diese Vorstellung. Wie gesagt, dann rief mich auch ganz schnell ein neues Abenteuer. Doch wohin mich diese völlig unerwartete Reise führen sollte, das hätte ich nie geahnt. Und alles fing eben mit den Geheimnissen und Geheimbereichen dieses Hauses an, hier seht ihr einen davon, den ich gerade aufgedeckt hatte...



Ein Hebel gab hier den weiteren Weg frei, und der sah irgendwie nicht gerade einladend aus im eigenen Keller...



Wohin sollte mich das alles führen..?



Und warum schützte man dieses Geheimnis hier so schwer? Ich ahnte, daß sich hier viel mehr hinter einem scheinbar normalem Haus verbergen sollte, als ich mir jemals hätte vorstellen können, als ich es gekauft hatte. Und mit dieser Ahnung sollte ich völlig richtig liegen. Laßt euch überraschen, genau wie ich hier damals komplett überrascht wurde...

Den Eingang zu meiner Reise in eine völlig andere Welt fand ich schließlich ganz in der Nähe des Hauses, nachdem ich ihn offenlegen konnte...



In einem kleinen Labyrinth suchte ich nach dem weiteren Weg und fand ihn natürlich schließlich auch...



Und dieses besondere Tor zeigte mir dann an, daß ich wirklich etwas Größerem auf der Spur war...



Ich konnte das Portal öffnen und geriet in eine andere Welt, die völlig unabhängig zu unserer regulären Welt existierte. Keine Ahnung, wer sie als erstes entdeckt hatte, aber ich sollte zumindest herausfinden, warum man den Zugang so gut geschützt hatte. Diese neue Welt sollte nicht von der unseren überrant und zerstört werden. Ich folgte dann weiter diesem Weg...
Viele Grüße,

Lara for ever

This post has been edited 9 times, last edit by "Lara for ever" (Feb 23rd 2016, 1:03pm)


5

Saturday, February 20th 2016, 9:55pm

Level 2 - 4: Land beyond Dreams, A Storm is coming & Save the Land

Der erste neue Bereich, den ich fand, und der noch nicht besonders spektakulär war. Aber auch hier mußte ich zunächste einige Rätsel lösen und lästige kleine Skorpione loswerden, bevor ich von hieraus meine Reise fortsetzen konnte. Und meine Neugier wuchs mit jeder Minute, die dabei verging, was ich am Ende finden sollte...



Nun, nach einigen, für meine Verhältnisse kleinere Aufgaben und Rätsel konnte ich schließlich völlig neues Land betreten, das nicht nur fremd anmutete, sondern auch wunderschön war. Es grünte und blühte, und auch die Luft atmete sich besser als alles, was ich vorher jemals geatmet hatte. Ich wußte sofort, das hier war etwas ganz besonderes. Und direkt am Anfang dieses Gebietes stand jemand, eine junge Frau, als ob sie mich erwartet hätte. Ich ging auf sie zu, und sie schien keine Angst vor einem Fremdling zu haben, ihr Blick beinhaltete eher etwas wie Neugier an. Ich war mir sicher, hier nun einige erste Antworten auf meine Fragen zu bekommen...



Ich unterhielt mich mit der Frau und erfuhr, daß dies hier ein wirklich bisher unentdecktes Land jenseits unserer Vorstellungskraft war, mit Fabelwesen und wirklichem Fantasy Touch. Aber wieder einmal war auch hier nicht alles Gold, was glänzte, und so erfuhr ich von einem Dämon, der das Land seit einiger Zeit terrorisierte und es dem Untergang weihen wollte. Das Mädchen bat mich um Hilfe, weil sie in mir einen prophezeiten Retter sah, die Bewohner schienen tatsächlich auf mich gewartet zu haben. Auf mich oder einen anderen, der dieses Land endlich finden würde. Und natürlich versprach ich dieser symphatischen Frau meine direkte Hilfe.
Ich kam auch nicht sehr weit dann, bis ich auf den ersten Widerstand traf, vor dem mich das Mädchen auch gewarnt hatte, künstliche Blechmänner, geschickt von dem Dämon, der sich meiner Ankunft natürlich inzwischen bewußt war...



Nicht nur Gegner, auch feindlich verunstaltete Natur wie dieser giftige See versuchten mir den Weg zu versperren. Aber nicht mit einer Lara Croft, die niemals aufgibt und immer einen Weg findet, wie es weitergeht...



Wie gesagt, es gab hier Fabelwesen, sogar ein Einhorn begegnete mir hier...



Das alles war bis dahin trotzdem noch recht unspektakulär, was zumindest die Herausforderungen betrifft, aber auch das sollte sich ändern. Die Aufgaben wurden schwieriger, nachdem ich einigen weiteren Bewohnern begegnet war und mich mit ihnen unterhalten hatte...



Und ich wußte, daß ich mich dem eigentlichen Endgegner, dem Dämon, immer weiter annäherte...
Viele Grüße,

Lara for ever

This post has been edited 11 times, last edit by "Lara for ever" (Feb 22nd 2016, 4:06pm)


6

Saturday, February 20th 2016, 10:12pm

Okay, dann zeige ich euch, was mich erwartete, bevor ich mich schließlich dem Dämon stellen konnte, der dieses schöne Land und seine friedlichen Bewohner bedroht, und dem ich unbedingt den Garaus machen wollte. Die Bewohner hatten mir dafür besondere Pistolen mitgegeben mit besonderen Kugeln, aber es bedurfte eben eines richtigen Kämpfers, um dies lebend zu überstehen und den Dämon zu besiegen. Dazu fühlte ich mich hier wirklich berufen und absolut bereit dafür. Aber bis dahin war es noch ein weiter Weg, und die Bilder meiner Kamera werden es euch zeigen, daß man mir alle nur denkbaren Hindernisse in den Weg legte, damit ich mein Ziel nicht erreichte...

Ein unscheinbares kleines Häuschen gab den weiteren Weg frei...



Aber dann hieß es erst einmal - lauf, Lara, lauf...



Ab und zu gab es auch mal "nur" einen Rätselraum...



...und natürlich auch immer wieder neue Bereiche. Auch den Blechmännern mußte ich mich mehrmals stellen, aber ich konnte sie alle zerstören...



Hier einige der weiteren Herausforderungen, die mich erwarteten, und die mich nur umso mehr entschlossen machten, den grausamen Dämon zu erreichen und ihn in die Hölle zurückzuschicken, aus der er hervorgekrochen war. Nichts konnte mich aufhalten, und ich nahm jede Aufgabe an, die sich mir stellte. Es ging weiter und immer weiter...









Irgendwann war es dann soweit, ich konnte die Halle des wütenden Dämonen erreichen, der hier in weiblicher Gestalt auf mich wartete. Ein geflügelter Unhold, den ich nicht weiter gewähren lassen konnte, und der hier und jetzt aufgehalten werden mußte. Ohne zu zögern stellte ich mich auch dieser letzten Aufgabe und nahm den Kampf gegen die Kreatur an...



Ich konnte ihn besiegen, das fremde Land war gerettet. Ich kehrte noch einmal zu den Bewohnern zurück. Ich versprach der jungen Frau, deren Name Chelie lautete, daß ich das Geheimnis wahren und den Eingang zu diesem Reich wieder verschließen würde. Niemand sollte ihn mehr finden, und der Frieden dieser Welt sollte gewahrt bleiben. Nur ich wußte davon, weil es meine Bestimmung gewesen war dieses wunderbare Land zu retten...



So endete diese Abenteuer für mich, und viele weitere warten auf mich in der Zukunft. Auf diese Reisen werde ich euch mitnehmen, wenn ihr mich begleiten wollt. Wir werden uns bald wiedersehen, in meinem nächsten Kapitel von Lara's Adventure Tagebuch...

Ende Episode 2
Viele Grüße,

Lara for ever

This post has been edited 5 times, last edit by "Lara for ever" (Feb 22nd 2016, 4:38pm)


Rate this thread