You are not logged in.

1

Tuesday, October 23rd 2012, 8:38pm

Film-Retro-Shop - ein ungewöhnliches Projekt Die VHS ist tot, tot und begraben. so et

Die VHS ist tot, tot und begraben. so etwas höre ich sehr oft, und offiziell stimmt das ja auch. Im Jahr 2006 wurde offiziell die letzte VHS mit einem Spielfilm hergestellt und vertrieben, danach war schluß. Angefangen hatte der Markt mit Verleih- und Verkaufsfilmen auf VHS etwa 1980 heraum, als in Deutschland die ersten Videotheken entstanden, so daß man sagen kann, die VHS hat über 20 Jahre lang den Heimkino Markt beherrscht. Daß sie ausstarb war eine logische Folge der Entwicklung, allein wenn man sich mal die Bildauflösungen der verschiedenen Formate deutlich macht:

Bildauflösungen:

VHS 320x240
S-VHS 533x400
Laserdisc 640x480
DVD 720x576
Blu-ray 1920x1080

Man sieht die Unterschiede deutlich, allein dieser Faktor ist das beste Argument, um die VHS eigentlich für immer zu begraben. Aber Tatsche ist, der Markt hat sich zwar seit der VHS immer weiter entwickelt, und wir verfügen über ein riesiges Potential an Filmen, aber die Sache hat doch einen Haken. wie ich sind damals viele blauäugig an das neue Medium DVD herangegangen, das sich sehr rasch zum Massenmedium entwickelte. Zu meiner besten Zeit hatte ich eine Sammlung von über 200 VHS Videos, und der Gedanke war, daß ja eh nach und nach alles auch auf DVD kommen wird. So enthusiastisch habe ich meine Sammlung kurzerhand entsorgt, wie so viele andere auch, und bin dem Medium DVD gefolgt. Bis ich angefangen habe zu recherchieren, über die Anfänge und die Entwicklung des Heimkinos, was sowohl die Labels der Zeit, als auch die Filme betrifft, und nach vielen Jahren digitalen Heimkinos war die Überraschung groß, wie viel seitdem verlorengegangen ist. Ich hatte das alles verdrängt und bin lange Zeit mit dem Strom geschwommen, bis mich - rein persönlich - die Filme der heutigen Zeit immer mehr angeödet haben, weil ich es so empfand, daß mehr und mehr irgendwie das gewisse Etwas fehlt. Das würde nun zu weit führen und ist auch ebenso subjektiv wie persönlich, aber gerade deshalb hatte ich ja erst mit meiner großen Recherche angefangen. Und je mehr verschollene Filme da zusammenkamen, desto größer der Frust, weil das genau meine Filme waren, mit denen ich aufgewachsen war, und die mich lange geprägt hatten.
Heute hat sich das Bild bei mir sehr gewandelt. Ich habe meine aktuelle DVD/BD Sammlung zu einem großen Teil aufgelöst, um Platz zu schaffen, und sammle nun wieder VHS. Es gibt da so viele Filme, die ich unbedingt wiederhaben will, und dafür mache ich gerne Abstriche bei der Qualität. Und es ist eine Tatsache - die VHS ist nicht so tot wie man allgemein sagt, zum großen Glück, zumindest der Gebrauchtmarkt ist riesengroß, und man kann, wenn man sucht, fast alles noch wiederfinden an verschollenen Filmen. Dazu dienen zum einen die Online Auktionsplattformen, die jeder kennt und die ich hier nicht nennen muß. Ein Beispiel nur, Amazon Marketplace. Da hatte Amazon doch längst auch die VHS begraben, denn bei den verschiedenen Medien taucht e "VHS" gar nicht mehr auf, was eine Filmsuche natürlich sehr erschwert. Ich selbst habe dann an Amazon geschrieben und angeregt die VHS als Medienform wieder einzuführen, um den doch großen Gebrauchthandel zu unterstützen - und dem Wunsch wurde entsprochen. Die VHS als Medienform ist wieder vorhanden, und die Suche nun entsprechend einfacher.
Und noch besser, vor einiger Zeit bin ich darauf gestoßen, daß in Norddeutschland tatsächlich wieder die erste große Videothek für Filmverkauf eröffnet hatte, deren erste Priorität auf VHS Filmen liegt - und darüber hinaus, man kann sogar die anfänglichen Konkurrenzmedien Video 2000 und Betamax bekommen, absolute Raritäten, was in einem gewissen Kundenkreis heute Kultstatus hat. Ich bin davon absolut angetan und werbe deshalb gerne dafür, weil ich so ein ehrgeiziges Projekt gerne unterstütze. Leider wohne ich nicht und Norddeutschland und kann leider nicht so wie früher in den Regalen stöbern, ein Gefühl wie früher eben in den Videotheken, das ich sehr vermisse. Weil damals auch Cover noch eine wirkliche Bedeutung hatten als Werbemittel, etwas, das heute fast völlig verlorenging, was eben offizielle Cover betrifft.
Aber es gibt ja den Versandhandel, und man bekommt im "Film-Retro-Shop", so der Name, wirklich gute Preise, da kann man nichts sagen als Fan und Sammler. Hier also erst mal die Adresse:

Film-Retro-Shop

Um einen Eindruck zu geben, hier ein paar Bilder: (zum vergrößern anklicken)













Der Eigentümer des Ladens:



Und es gibt nicht nur den Verkauf, unter News und Interviews gibt es Infos rund um das Thema Heimkino und Filme. so z. B. ein Interview mit Danielle Harris, damals die Hauptdarstellerin in Halloween 4:



Wer also wie ich an VHS Filmen interessiert ist kommt an diesem Laden nicht vorbei, alle weiteren Infos können auf der Webseite abgerufen werden. Ich hoffe, daß sich dieses ungewöhnliche Projekt wirklich etablieren und halten kann, meine Unterstützung hat der Inhaber auf jeden Fall sicher...
Viele Grüße,

Lara for ever

Harley

Beginner

  • "Harley" is female

Posts: 57

Location: Aachen

  • Send private message

2

Friday, July 12th 2013, 3:36pm

Hallo!

Ich weiß, der Beitrag ist schon 'ne Ecke älter aber ich bin jetzt erst im Forum aktiv geworden und deswegen: Danke für den Tipp mit dem Laden, Lara for ever! :) Ich hätte nicht gedacht, dass es solche Läden gibt. VHSs findet man noch ab und an mal auf Flohmärkten und eBay und Amazon vertreiben die ollen Kassetten auch noch [TH] aber wie viele Leute verkaufen sowas denn schon... Ich bin mir sicher, dass schon bei der DVD vieles an VHS im Müll gelandet ist. Ich habe immernoch etwa 5 Stück, die auch schon teils 15 Jahre alt sind und die müssen es auch noch eine Weile bringen, denn TRAURIG ABER WAHR, es gibt so ein paar Filme, die zu unbekannt waren oder die Firmen zu pleite oder was weiß ich, als dass die eine Veröffentlichung auf DVD geschafft hätten.
Ich habe Jahre nach einem Film gesucht, den ich als Kind geliebt habe und schließlich hab ich für die VHS ein kleines Vermögen ausgeben müssen ABER ich hab den Film! [^]
Komisch, dass es trotz des Todes der VHS noch Videoplayer neuwertig zu kaufen gibt [hmm]

Dass es keine neuen VHSs mehr gibt ist gar nicht mal so wild, finde ich. Die haben so viel Platz weggenommen und die Qualität wurde zunehmend schlechter. Wobei gerade alte Disney-Filme dabei bei Weitem mehr Charme verbreitet haben als heute HD und digital überarbeitet. Aber ich fürchte, dass es der DVD irgendwann auch so ergehen wird...

3

Saturday, September 13th 2014, 7:49pm

Danke für den Beitrag. Auch wenn ich das anders sehe. Man mag es wirklich kaum glauben, aber der VHS Markt ist immer noch riesig. Natürlich nur auf Gebrauchtmärkten, aber da "streite" ich mich regelmäßig mit anderen beim bieten und sammeln, und ja, ich bin tatsächlich auch wieder voll drin im VHS Geschäft. Über die Nachteile der VHS brauchen wir nicht zu reden, die sind unbestritten. Aber es egeht für Leute wie mich nicht ohne, nicht, wenn gerade aus meiner Lieblingszeit des Films Tausende (!!!) von Filmen seither verschollen und nie auf einem digitalen Medium erschienen sind. Das bleibt eine Tatsache. Aber mit etwas Geduld kann man sich vieles heute wieder zurückholen, und das ist nun eine meiner großen Leidenschaften... ;)
Viele Grüße,

Lara for ever