Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Laras Levelbase Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2 081

Montag, 2. Juli 2012, 16:45

in Wien gibt es keine Wiener Würschtel

Bild.png

hier aber... [baehh]

jetzt wende ich mich wieder dem Ernst des Lebens zu

ja schon gut...mach doch... :bel:

From a galaxy far far away...
Red, naughty and faster than the speed of light

2 082

Mittwoch, 4. Juli 2012, 17:23

Bei last.fm gab es tatsächlich Probleme mit geknackten Passwörtern. Das ist natürlich die Gelegenheit für Betrüger vorzugeben eine mail von last.fm zu schicken. Ich empfehle in dem Fall: Wenn man dort tatsächlich ist, manuell hin surfen und Passwort ändern.


Danke für die Info, Deine Empfehlung habe ich befolgt und dachte, damit sei die Sache erledigt, ist sie aber nicht [}:-)]
Seit heute habe ich keinen Zugriff auf mein
Hotmail-Konto, d.h.:
ich kann mich nicht anmelden, das Passwort wird zurückgewiesen, Zurücksetzen des Passwortes hat auch nicht funktioniert, beim Versuch, den Support zu kontaktieren bekomme ich ein Formular vorgelegt, in dem ich neben Name, Geburtsdatum, Land auch vier verschiedene Kennwörter, die ich benutzt haben könnte, angeben soll und der Gipfel ist, dass auch Informationen wie Kreditkartennummern, Prepaid-Karten, usw. verlangt werden.

Das kam mir doch sehr verdächtig vor und deshalb habe ich alle Versuche, wieder Zugriff auf mein E-Mail-Konto zu bekommen aufgegeben, ich vermute, dass es von jemand anderem benutzt wird.

Falls jemand eine E-Mail bekommt, die vorgibt, von mir zu sein, sprecht mich bitte darauf an, ich kann zwar nichts daran ändern möchte aber klarstellen, dass ich keine E-Mails verschickt habe, noch verschicken werde.

2 083

Samstag, 7. Juli 2012, 16:09

Einfach unfaßbar, was hier mal wieder heimlich, still und leise im Bundestag (während dem Länderspiel Deutschland gegen Italien!!!) verabschiedet wurde http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit…z-a-843109.html :thumbdown:

Der Staat darf also jetzt ganz offiziell die Daten seiner Bürger an Adresshändler und Werbefirmen verkaufen. Wirklich toll sowas [hau]
Widerstand ist zwecklos


2 084

Samstag, 7. Juli 2012, 18:19

Ein Amt darf persönliche Daten verkaufen? Sobald das Einwohnermeldeamt damit anfängt,
hat ja jedermann meine Addresse... [:0] Und ich als Privatperson darf das nicht, oder? :bel:

2 085

Sonntag, 8. Juli 2012, 08:17

Der Staat darf also jetzt ganz offiziell die Daten seiner Bürger an Adresshändler und Werbefirmen verkaufen


Ein Amt darf persönliche Daten verkaufen? Sobald das Einwohnermeldeamt damit anfängt,
hat ja jedermann meine Addresse

Noch nicht. Das Sache muss es erst noch durch den Bundesrat. Da wird dann mal wieder die SPD das Zünglein an der Waage sein. Man darf gespannt sein. Dass so ein lobbygesteuerter Irrsinn es überhaupt schafft, bis zur Abstimmung in den Bundesrat zu kommen, sagt eigentlich schon alles über den Zustand dieser "Republik" aus... :thumbdown:

From a galaxy far far away...
Red, naughty and faster than the speed of light

JoeyJordison

Zockerweibchen

  • »JoeyJordison« ist weiblich

Beiträge: 12 782

Spiele: CL

Wohnort: Einmal hier und einmal dort..

  • Nachricht senden

2 086

Sonntag, 8. Juli 2012, 08:19

Das ist ja ein Witz was bei euch abgeht. Bei uns dürfen die das nicht tun. Aber es gibt hier auch die Möglichkeit eine sogenannte Adresssperre bei der Einwohnergemeinde machen zu lassen.
Liebe Grüsse

Joey :)

2 087

Sonntag, 8. Juli 2012, 08:25

Man könnte auch hier einen Widerspruch einlegen, aber der ist (wie sollte es anders sein) nahezu nutzlos....

"...wenn die Daten ausschließlich zur Bestätigung oder Berichtigung bereits vorhandener Daten verwendet werden. Mit anderen Worten: Wenn ein findiges Unternehmen einmal an die Adresse eines Bürgers gelangt ist, kann es beim Meldeamt jederzeit überprüfen, ob diese noch aktuell ist und gegebenenfalls die neue Adresse erfragen."

(Zitat Stern)

From a galaxy far far away...
Red, naughty and faster than the speed of light

2 088

Sonntag, 8. Juli 2012, 09:01

Und ich als Privatperson darf das nicht, oder?

So leicht geht das in Österreich:

Zitat

Grundsätzlich kann eine Meldeauskunft nur über eindeutig identifizierbare Personen erfolgen.
Die Identifikation erfolgt über die Angabe von Personendaten in der Anfrage.
In der Regel genügen Vorname, Nachname und Geburtsdatum oder eine (alte) Adresse.

Quelle: Wiki

Das gilt auch für Privatpersonen, Firmen, der Staat hat sowieso alle Daten und es steht praktisch jedem frei, die Daten zu verkaufen und so funktioniert es ja auch in der Praxis, hat eine Firma von mir Namen und Adresse, bekomme ich im Laufe der Zeit von xxxxxxx anderen Firmen nicht erwünschte Werbung, per Post, E-Mail und auch per Telefon, obwohl Telefonwerbung bei uns verboten ist, aber wen kümmerts... :thumbdown:

2 089

Sonntag, 8. Juli 2012, 09:11

<ironie>

Es gibt einen einfachen Trick dem zu entgehen... [hehe]

Spoiler Spoiler

Man muss sich so transparent machen, dass man quasi unsichtbar wird... [lol]

</ironie>

From a galaxy far far away...
Red, naughty and faster than the speed of light

2 090

Sonntag, 8. Juli 2012, 09:31

<ironie>

Es gibt einen einfachen Trick dem zu entgehen... [hehe]

Spoiler Spoiler

Man muss sich so transparent machen, dass man quasi unsichtbar wird... [lol]

</ironie>

Mit diesem ironischen Tipp kann ich nichts anfangen, genau so wenig wie mit Robinson-Liste, Aufklebern am Postkasten, o.ä., das Geschäft mit den Daten boomt, Tendenz steigend, nicht einmal die Toten werden verschont.

2 091

Sonntag, 8. Juli 2012, 09:46

Ja leider hast Du recht. :S Man könnte drüber lachen wenn es nicht so traurig wäre. :( Der Kommerz steht halt über allem...wirklich über allem. Ich möchte so eine Welt auch nicht...aber wen juckt das schon [?] ...und bestimmt nicht unsere "materialistisch" eingestellten "Volksvertreter"...die Bezeichnung ist schon der reinste Hohn. [xx(]

From a galaxy far far away...
Red, naughty and faster than the speed of light

2 092

Montag, 9. Juli 2012, 17:43

Lustig geht's zu in Wien in diesem heissen Sommer:

http://www.vienna.at/aktion-scharf-autos…chleppt/3302272

und der Kommentar dazu:
"Wer nackt schwimmen kann, kann auch nackt nach Hause gehen" [lol]

2 093

Dienstag, 10. Juli 2012, 17:46

Wow, sogar in China gibt es Kinderüberraschungszeugs...

...in US-Amerika sind die kurioser Weise verboten. :huh:


2 094

Dienstag, 10. Juli 2012, 21:01

die dame gehört aber wohl eher zu den privilegierten eltern...so mit 2 kindern... [:D]

From a galaxy far far away...
Red, naughty and faster than the speed of light

2 095

Mittwoch, 11. Juli 2012, 09:13

Mal was Neues rund um die EU/Euro-Schuldenkrise

Der DIW schlägt doch tatsächlich vor, das "reiche" Bürger dem Staat einen Kredit geben sollen, der dann bei besserer Haushaltslage zurückgezahlt wird. Der "reiche" Bürger fängt in diesem Fall bei 250.000 Euro an (Single), oder bei 500.000 (Ehepaare). Und damit ist natürlich das gesamte Vermögen gemeint, also auch das Haus zum Beispiel. Liest du hier http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale…n-a-843732.html

Was soll man dazu noch sagen? Es wird einfach immer absurder :pinch: . Aber so wie man den Politikbetrieb kennt, wäre es denen durchaus zuzutrauen, das die das in die Tat umsetzen
Widerstand ist zwecklos


2 096

Mittwoch, 11. Juli 2012, 13:37

Es wird einfach immer absurder


Das kann man ruhig so sagen, in diesem Zusammenhang kann ich natürlich nur über die österr. Verhältnisse sprechen und da wir ein Hochsteuerland sind würde es schon genügen, wenn die Vermögenden bis Reichen endlich mal genauso viel Steuer zahlen würden, wie alle anderen.

2 097

Mittwoch, 11. Juli 2012, 20:54

So wäre es immerhin direkt auf die Sache zugesteuert, als mit versteckten Steuern für alle... nicht? [hmm]
Natürlich kommt es dann aber trotzdem nicht so doll an. :pinch: Allerdings muss es auch so noch längst
nicht heißen, dass man relativ reicher Deutscher ist, wenn man sich ein Haus halten kann. :wacko:

2 098

Dienstag, 17. Juli 2012, 19:57

Die (ich weiss ja nicht wer sich diese Weisheiten immer ausdenkt), na jedenfalls wie auch immer, die gehen mir schon derartig auf die Nerven, jeden Tag kommt etwas Neues an Schädlichkeiten auf mich zu:

Rauchen ist schädlich, Trinken (Alkohol) ist schädlich, Essen ist schädlich, besonders Süsses, Salziges, Fettes, usw., Sitzen ist schädlich, langes Stehen ist schädlich, zu viel Sport kann zu Verletzungen führen, krank machen und auch tödlich enden, ich weiss gar nicht ob ich alles erwähnt habe aber heute habe ich das Neueste erfahren
Faulheit ist schädlich und kann sogar tödlich sein (kommt mir irgendwie bekannt vor), dabei endet doch jedes Leben, egal was man tut, letztendlich mit dem Tod, oder nicht?

Eigentlich müssten die....froh sein, wenn die Leute ungesund leben, damit könnten viele Pensions- und Rentenzahlungen gespart werden.

Landavia

Erleuchteter

  • »Landavia« ist weiblich

Beiträge: 8 284

Baue: an meiner Zukunft

Spiele: CL, CS, CoD, MoH, usw.

Wohnort: Südpfalz

  • Nachricht senden

2 099

Mittwoch, 18. Juli 2012, 18:07

österr. Verhältnisse sprechen und da wir ein Hochsteuerland


Na, die Spanier werden euch bald überholen. Letzte Woche Mittwoch wurde eine MwSt-Erhöhung auf 21% beschlossen 8| .

2 100

Mittwoch, 18. Juli 2012, 18:56

österr. Verhältnisse sprechen und da wir ein Hochsteuerland


Na, die Spanier werden euch bald überholen. Letzte Woche Mittwoch wurde eine MwSt-Erhöhung auf 21% beschlossen 8| .


Hier eine Übersicht aus dem Jahre 2010, eine aktuellere hab ich nicht gefunden, wahrscheinlich dürfen die aktuellen Steuersätze nicht mehr veröffentlicht werden :thumbdown:

Zitat

Nur vier EU-Länder kassieren mehr Geld von ihren Bürgern. Während die Mehrwertsteuer mit einem Satz von 20 Prozent im EU-Schnitt liegt, ist der Steuersatz auf Arbeit mit 41,3 Prozent in Österreich rekordverdächtig hoch.
euvergleich_heimat_bist_hoher_hr_29s14steuern_in_der_eu_rieger20100628191651.jpg

Quelle: Die Presse

Die spanische Bevölkerung ist zu bedauern (davon kann sie sich allerdings nichts kaufen) hohe Arbeitslosigkeit und gleichzeitige Erhöhung der Steuern, darunter wird sie leiden und es kann und wird nichts bringen.

Noch etwas zum Thema ESM:
http://diepresse.com/home/wirtschaft/eur…okrise/index.do

[edit]Ich bin ja so stolz, dass wir auch so viel beitragen dürfen [SM] [/edit]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gerda« (18. Juli 2012, 19:56)